Ja, schon wieder mal ein Jahr vorbei und schön war es. Ich hatte wie immer meine mindestens 3-monatige Pause, in der ich meine Reichweite sporadisch nach unten ziehe, aber bin mit neuem und echt vielem Elan danach wieder gestartet. Dass mir das Bloggen wieder richtig Spaß macht, werdet ihr hoffentlich auch merken. Und trotz Pause habe ich natürlich genug Material, um euch einen kleinen Jahresrückblick zu geben.

Der Jahresrückblick

Generell kann man schon sagen, dass es mit meinem Blog wieder richtig schön aufwärts geht. Wenn ich das vergangene Jahr Revue passieren lasse, schießen mir gleich mehrere Erinnerungen durch den Kopf, die es wieder einmal ganz besonders gemacht haben. Da war zum einem das Foodblogger Camp in Reutlingen, zum anderen aber auch viele verschiedene Events in München, der Start von happy brew und mein persönliches Highlight, ein Lebensziel mehr, dass ich abhaken darf: mein Auftritt bei Galileo mit meinem Beitrag zum perfekten Steak.

Aber gehen wir mal chronologisch in unserem Jahresrückblick vor. Kurz nach Weihnachten 2014 beschloss ich, mit dem Brauen anzufangen und bestellte mir ein kleines Starterset nach Hause. Mein Freund Kim sponsorte mir die Logos und dann dauert es noch etwas, bis es mit happy brew endlich losgehen konnte.

Im März ging es dann nach Reutlingen zum Foodbloggercamp. Absolut toll, die Gesichter hinter den Blogs, die man so liest, kennenzulernen und darüber hinaus auch neue Blogs zu entdecken. Es war ein tolles Event mit viel Austausch und leckerem Essen.

Kurze Zeit später konnte ich auch endlich mein erstes fertiges Bier verkosten. Es sollte ein Golden Ale sein. Was man auf den Bildern nicht so sieht ist, mit wieviel Druck das Bier aus den Flaschen geschossen ist. Da war auf jeden Fall noch Entwicklungspotential. Geschmeckt hat es immerhin.

Etwa zu gleichen Zeit habe ich begonnen, jedem Monat eine Marmelade unter dem Label „happy marmelade of the month“ rauszubringen. Doch das währte leider auch nicht das ganze Jahr über.

Im April habe ich es endlich geschafft, den F*Burger in Hamburg zu besuchen. Für mich persönlich ein tolles Gefühl, da ich mit dem Betreiber schon seit über einem Jahr geschrieben habe, dass ich mal zu Besuch komme.

Dann kamen die Sommermonate und ich wurde etwas zurückhaltender.

Doch schon kurze Zeit später kam dann mein persönliches Highlight. Ich durfte fast komplette 4 Minuten auf Galileo zeigen, wie man ein perfektes Steak zubereitet. Ich wollte schon immer einmal im Privatfernsehen sein. Eine tolle Erfahrung, die seinesgleichen sucht.

Das war natürlich nicht alles, was 2015 passiert ist. Auf dem Weg durch das Jahr haben happy plate eine Menge Rezepte begleitet, die in einem Jahrerückblick nicht fehlen dürfen:

Vorspeisen

Burger/Sandwiches

Hauptspeise

Dessert


Damit ihr alles auf einem Blick habt, habe ich euch alle Rezepte in einem PDF zum Download bereitgestellt. Dafür müsst ihr einfach auf das Bild klicken. Viel Spaß beim Nachkochen!

Gratis Rezepte 2015

Und das erwartet euch 2016

2016 will ich es endlich mal schaffen, konstant das ganze Jahr durchzubloggen. Das wird wohl mein größter Vorsatz sein. Natürlich freue ich mich da sehr über die Unterstützung meiner Leser in Form von „Gefällt mir“ Anzeigen bis hin zu Kommentaren.

Ich will außerdem mehr Burger und Bier im Blog haben. Natürlich werde ich weiterhin auch noch andere tolle Gerichte zubereiten, aber das Sortiment an Burgern soll sich bis Ende 2016 mindestens verdoppeln.

Ich verspreche euch auch, dass ich mehr Fokus auf die Bilder setze. Ich habe mein Arbeitszimmer schon so weit ausgestattet, dass nun ein kleiner Tisch für Fotos und eine riesen Leuchte darin steht. Schließlich will  ich unbedingt, dass ihr meine tollen Rezepte auch in noch schönerer Bildqualität erlebt.

Ich haben auch mindestens 50 halbfertige Rezepte in meinen Entwürfen, die ich irgendwann mal kochen muss. Content ist also genug da. Es ist gar nicht so leicht, wenn man auf ein spezielles Thema bloggt und gerade keine Alttagsrezepte veröffentlichen will.

Abgesehen von meinen Blogzielen habe ich mir natürlich auch einige private Ziele vorgenommen. Was habt ihr das kommende Jahr geplant?

Ich wünsche auf jeden Fall all meinen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr und bedanke mich für das verstrichene Jahr 2015. Ich freue mich schon sehr drauf, euch auch im nächsten Jahr wieder auf meinem Blog begrüßen zu dürfen.