Schinkensalat-IIWas erwartet ihr eigentlich so an Essen, wenn ihr bei einer Party eingeladen seid? Meist ja sicherlich was aufwendigeres, oder? Ich kann für eine Party auch einfach. Bei meiner letzten Feier gab es nämlich eine 5 kg schwere Serrano – Schinkenkeule im Ganzen. Jeder war absolut begeistert, wahrscheinlich auch, weil es für die meisten mal was ganz anderes war. Ich musste als Vorbereitung den Serranoschinken einfach nur von der bitteren Fettschicht (die erkennt ihr an ihrer gelben Farbe) befreien und konnte mich gleich darauf wieder um die restliche Partyvorbereitung kümmern. Den Schinkenständer hatte ich für ein paar Euro in einem internationalen und bekannten Auktionshaus geschossen. Wäre das bei einer Party auch was für euch?

Schinkensalat-IIIAm nächsten Morgen war allerdings neben meinem Kater und ner Menge leerer Flaschen auch noch ein wenig Schinken übrig. Ich musste mir also mal Gedanken darüber machen, wie ich die ganze Reste verbrauche. Roh auf dem Brot schmeckt der Schinken zwar auch ganz lecker, aber trotzdem sollte eine Alternative her und so kam ich auf die Idee eines Salats. Ich hatte bisher noch nie einen Salat aus geräuchertem Schinken gegessen und ich sag euch eins: Es schmeckt richtig gut! Euch steht also nichts mehr im Weg, bei eurer nächsten Party vielleicht auch einen Schinken anzubieten und die Reste dann als leckeren Salat weiterzuverarbeiten.

Bei dem Rezept war mir übrigens mal wieder mein Jupiter MyCook eine große Hilfe. Mich würde aber interessieren, ob ihr mit einem Stabmixer den Schinken genauso gut bearbeiten könnt. Oder habt ihr vielleicht sogar einen kleinen Kutter zu Hause?

 

Serrano – Schinkensalat 1

Serrano – Schinkensalat

Für 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 450 g Serrano Schinken
  • 2 Schalotten
  • 2 Eier
  • 2 Stangen Sellerie
  • 2 mittelgroße Gewürzgurken
  • 150 g Mayonnaise
  • 2 Esslöffel Worshestshiresauce
  • 1 cl Kirschwasser
  • Pfeffer

Anleitungen

  1. Den Serrano Schinken im Foodprozessor (in meinem Fall dem Jupiter MyCook) fein pürieren.
  2. Zeitgleich die Eier hart kochen.
  3. Die Schalotten und den Stangensellerie in kleine Würfel schneiden und mit ein wenig Öl in der Pfanne leicht anschwitzen.
  4. Die gekochten Eier und die Gurken klein hacken.
  5. Alle Zutaten miteinander vermengen und anschließend noch mit Pfeffer abschmecken.