Wenn die Pilzsaison ansteht, dann gibt es wieder zahlreiche Pilzrezepte. Ich habe ja schon ein leckeres Rezept mit Pfifferlingen mit Buttermilch und Champignons in Knoblauchsauce. Als nächstes habe ich ein Rezept für eine leckere Waldpilz – Blätterteigtarte.

Mein Pilzrezept

Waldpilztarte mit Blaetterteig und CamembertMit meinen Münchner Bloggerfreunden haben wir uns wieder auf ein schönes herbstliches Thema einigen können. Diesmal haben wir uns auf das Thema Pilz-Rezepte verständigt. Pilze haben in der Herbstsaison ihre heiße Phase und wir werden mit zahlreichen tollen Pilzsorten beschenkt. Es zieht ab Ende August/Anfang September zahlreiche Menschen in die Wälder um dort herrliche Waldpilze zu pflücken. Ich hätte für mein Waldpilz-Rezept uch gerne ein paar Pilze aus dem Wald gepflückt, leider fehlt es mir auch ein wenig an Know-how. Bei Pilzen kann man auch viel falsch machen. Dies kann sogar tödlich enden. Man vermutet, dass dies anfang des Jahres 2019 in Valencia selbst in einem Sternerestaurant passiert sei. Pilze sind in der Hinsicht schon rech tückisch.
WaldpilztarteAllerdings wimmelt es auf dem Viktualienmarkt von zahlreichen Profis, die auf ihren Marktständen zur Pilzsaison zahlreiche frische Waldpilzmischungen anbieten. Die zahlreichen Marktstände mit ihren ihren riesigen Pilzhaufen fand ich echt toll. Ich habe mich für einen Plizmischung entschieden, in der es auch Maronen gab. Die Pilze sehen nicht nur toll aus, sie schmecken auch ganz anders als das, was ihr sonst so kennt. Der Unterschied zu denen aus dem Supermarkt ist exorbitant groß und ich würde euch wirklich raten eher die vom Markt oder Selbstgepflückten zu nehmen als die aus dem Szupermarkt. Bratet in Butter mal ein wenig Knoblauch an, gebt frische Waldpilze dazu, etwas Petersilie, löscht dies mit einem Spritzer Limette ab und gebt am Schluss ein tolles Salz hinzu und ihr werdet erstaunt sein wie toll Pilze wirklich schmecken. Es gibt für Pilze so viele leckere Rezepte. Ihr findet ein paar echt tolle Rezepte bei meinen Münchner Bloggerfreunden:

Waldpilz – Blätterteigtarte mit Camembert

Waldpilztarte mit Blaetterteig und Camembert und IPAMein Waldpilzrezept ist eine einfache Tarte aus Blätterteig. Die Tarte ist reltativ einfach gemacht, schmeckt durch ihre Einfachheit aber unglaublich lecker. Im Endeffekt habe ich eine sehr einfache Waldpilz – Blätterteigtarte gemacht. Dafür habe ich einen Blätterteig selber gemacht. Dafür habe ich mein Blätterteig – Rezept genutzt, dass ich damals schon bei den Cevapcici – Schnecken hatte. Die Bilze habe ich einfach nur angebraten und in eine Sahne-Camembert-IPA – Bie – Mischung gepackt. Das geht bis auf den Teig eigentlich recht fix, macht aber einiges her. So eine Tarte ist natürlich perfekt für einen Abend mit den Jungs. ihr könnt übrigens wenn ihr wollt auch ein wenig mit der Form spielen. Ihr seht hier ja auf dem Foto, dass meine Tartes auch ein wenig kleiner gemacht habe.

Waldpilze und IPA

Als ich beim lokalen Craft Beer Händler nach einer Bierempfehlung zum Kochen gefragt habe, wurde ich erstmal kritisch beäugt. Als ich aber dann mei Rezept erklärt habe und gesagt habe, was für eine Art von IPA ich wollte, sind wir schnell fündig geworden. Ich wollte ein relativ klassisches, eher blumiges, harziges IPA, dass so richtig schön meine Waldpilze wieder in den Wald zurückbringt. Wir haben hier auch ein schönes einfaches Bier von einer Brauerei, die mal in Berlin-Mariendorf gebraut hat gefunden, dass perfekt zum Kochen und zum Waldpilz-Tarte Rezept gepasst hat.

Waldpilztarte mit Blaetterteig

Bier Pairing: IPA, Wit Bier
Portionen: 2 Tartes
Drucken

Zutaten

Blitz Blätterteig

  • 250 g Butter
  • 300 g Mehl Typ 405
  • 150 ml Wasser
  • Prise Salz

Für die Waldpilz-Füllung

  • 300 g Waldpilze
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Thymian gerebelt
  • 125 Camembert
  • 300 ml Sahne
  • 100 ml IPA schön harzig
  • 4 Eigelb

Anleitungen

Blitz - Blätterteig

  1. Die Butter in kleine Stücke teilen.
  2. Alle Zutaten miteinander vermengen und in Folie für ca. 30 min in den Kühlschrank legen.
  3. Nach den 30 Minuten den Teig längs ausrollen, das untere Drittel einklappen und dann die nächsten 2/3 Drittel weiter einklappen.
  4. Den Teig wieder in Folie 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  5. Anschließend die oberen Schritte noch 2 mal wiederholen.
  6. Der Teig kann nun weiterbearbeitet werden.

Für die Waldpilzfüllung

  1. Die Waldpilze putzen
  2. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und die Knoblauchzehe fein hacken.
  3. Die Waldpilze mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten bis die Flüssigkeit komplett verkocht ist und dann die Schalotte und den Knoblauch vorsichtig mitanbraten.
  4. Gleichzeitig die Sahne mit dem IPA aufkochen und den Camembert unterständigem rühren darin schmelzen.

  5. Die Camembert-Sahne auf ca. 50 °C runterkühlen lassen und 4 Eigelb dadrinnen glatt rühren.

Die Tarte fertig machen

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Den Blätterteig ausrollen und mit einer 26 cm-Form ausstechen.

  3. 2 Formen als Böden nutzen die anderen Form mit einem 22-cm-Form ausstechen, so dass in der Mitte ein Loch entsteht.

  4. Bei Bedarf das Innenleben auch noch mal ausrollen. Insgesammt sollte man 2 Böden und 6 Ringe haben.

  5. Auf einem Boden 3 Ringe legen.
  6. Die Ringe mit dem restlichen Eigelb einpinseln.
  7. In die Mitte die Pilzsauce giessen.
  8. Die Tartes für ca. 25 Minuten in den Bachofen geben.