Tacos mit Carnitas und Nergi – Salsa

//Tacos mit Carnitas und Nergi – Salsa

Tacos mit Carnitas und Nergi – Salsa

Tacos mit Carnitas und Nergi_Die mexikanische Küche ist ja defintiv eine der prägensten Küchen im Bereich Streetfood. Von mir gab es ja schon eine Rezension von dem coolen Kochbuch Death bei Burrito. Jetzt habe ich euch ein Rezept für ein paar Tacos mit Carnitas. Als besondere Zutat habe ich hier sogar Nergi verarbeitet.

Was ist Nergi?

Bei Nergi handelt es sich um eine neuartige Superfrucht, die reich an Vitamien, Mineralien und Spurenelementen ist. Die Frucht an sich gibt es wohl schon seit Ewigkeiten in Asien. Sie wurde allerdings jetzt neu kultiviert, so dass man konstante und ertragreiche Ernten erhalten kann. Die Früchte ähneln optisch als auch geschmacklich sehr einer kleinen Kiwi. Allerdings kann man hier sogar die Schale mitessen. Da sich Inhaltsstoffe gerne an der Schale konzentrieren, ist dies bei der Größe auch wünschenswert.
Angebaut wird die kleine Frucht in den wärmeren Regionen Europas. Im Gegensatz zu den meisten anderen als Superfoods kategorisierten Lebensmittel ist hier also der ökologische Stempel nicht ganz so nachteilig.
Schmecken tun die Früchte auf jeden Fall. Nicht nur gesund, sondern auch süß und lecker. Als Rezept für Nergis habe ich mir ein Rezept für eine aromatische Salsa ausgedacht, die z.B. hervorragend zu einem Taco passt.

Carnitas als Standard für mexikanische Gerichte

Wenn ich Carnitas mache, dann mache ich immer gleich etwas mehr. Schliesslich kann man es super portionsweise einfrieren. Carnitas kann man eigentlich in so gut wieder mexikanischem Gericht essen. Egal ob es sich um Nachos, Burritos und was es sonst noch alles an tollen Gerichten aus der mexikanischen Küche gibt. Carnitas ist ein Gericht aus gezupften Schweinefleisch, meist aus der Schulter. Man würde es heutzutage glaube ich am ehesten mexikanisches Pulled Pork nennen, wenn man es jemanden beschreiben würde. In der Zubereitung wird das Fleisch erst gekocht und dann noch mal im Ofen ferig gemacht bevor es gezupft wird. So bleibt das Fleisch schön saftig. Natürlich könnte man es auch sous vide (wie Pulled Pork), im Schnellkochtopf oder im Slowcooker machen. Das Ergebnis wäre vielleicht noch besser. Ich marinere mir das Fleisch immer in einer Salzlake vor. So wird es zarter und saftiger. Wer dies nicht machen will, kann es natürlich weglassen, sollte das Fleisch dann aber 2,5 Stunden kochen.

Und dann alles in einen Taco

Generell handelt es sich bei Tacos um Mais- oder Mehlfladen in die das Essen eingerollt wird. Hier gibt es unterschiedlichste Verionen. Ich habe mich in der Verione für Taco Shells entschioeden. Das isnd relatv fest gebackene Tacos, dies sich leicht befüllen lassen. Dies ist allerdings keine originale Version des Tacos, sondern handelt sich eher um eine amerikanische Version. Ihr könnt natrülich auch andere Varianten nehmen. Lecker ist es auch das Gleisch mit viel Käse in mini Tacowraps zu einer Quesadilla zu verwandeln und dann in die Salsa zu dippen. Ich habe meine Tacos mit Carnitas und einer leckeren Salsa der Nergis gefüllt.

Taco Shell mit Carnitas und Nergi Salsa

Tacos mit Carnitas und Nergi – Salsa

Bier Pairing: Fruchtiges Lager, West Coast IPA
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Carnitas

  • 1 Esslöffel Salz
  • 1 Teelöffel Zucker
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 650 g Schweineschulter
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Pimentkorn
  • 1 Teelöffel Oregano
  • 1 Messerspitze Kumin gemahlen,
  • 1 Messerspitze Koriandersamen gemahlen
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 rote Chili
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Sojasauce

Nergi Salsa

  • 2 rote Zwiebel
  • 1 Chili
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Messerspitze Kumin
  • 1 Teelöffel Kakaopulver
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1/2 Limette
  • 2 Esslöffel Zitronengras-Essig
  • 400 g Nergis
  • 5-6 Stiele Koriander

Außerdem

  • Saure Sahne
  • 12 Tacos

Anleitungen

Die Schweineschulter vorbereiten

  1. 500 ml Wasser aufkochen und das Salz, den Zucker und den Zitronensaft im Wasser verrühren.
  2. Runterkühlen lassen.
  3. Die Schweineschulter in 3-4 Stücke schneiden und in eine Tüte/Schüssel geben.
  4. Mit dem Wasser begiessen, verschliessen und für 48 Stunden in den Kühlschrank geben.
  5. Aus dem Kühlschrank nehmen, unter fliessendem Wasser abwaschen und trockentupfen.

Carnitas zubereiten

  1. Das Fleisch kräftig anbraten.
  2. Währenddessen die Zwiebel in walnussgroße Stücke schneiden, den Knoblauch kräftig andrücken und die Chili in kleine Ringe schneiden.
  3. Den Knoblauch, die Zwiebel und Chili dazugeben.
  4. Mit der Brühe ablöschen und die Gewürze & Sojasauce dazugeben.
  5. Für ca. 2 Stunden mit Deckel kochen.
  6. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  7. Das Fleisch eine halbe Stunde in den Ofen geben. Dabei das Fleisch alle 10 Minuten mit dem Kochsud beträufeln.
  8. Mit 2 Gabeln auseinanderzupfen.

Die Nergi-Salsa

  1. Die roten Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und die Chili nachdem das Kerngehäuse entfernt wurde fein hacken.
  2. Im Olivenöl leicht anbraten.
  3. Die Gewürze und den Kakao hinzufügen und leicht anrösten.
  4. Den Honig hinzugeben und ganz leicht karamellisieren lassen.
  5. Mit dem Limettensaft und Zitronengras-Essig ablöschen.
  6. Die Nergis klein schneiden (achteln) und in eine Schüssel geben.
  7. Den Koriander fein hacken und dazugeben.
  8. Den Salsasude dazugeben, verrühren und mit etwas Salz abschmecken.

Den Taco fertig stellen.

  1. Die Tacos nach Verpackungsinformation aufbacken.
  2. Das Carnitas in die Tacos geben, obendrauf die Salsa und darauf noch ein Klecks Saure Sahne.
  3. Pro Portion 3 Stück reichen.

Die Nergis wurden mir zwar kostenlos zur Verfügung gestellt, allerdings hat diesen keinerlei Einfluss auf meinen Beitrag.

2017-09-14T21:22:21+00:00 24. September 2017|Streetfood|

Auch interessant:

4 Comments

  1. Michaela Hoechst-Lühr
    Michaela Hoechst-Lühr 25. September 2017 at 11:28 - Reply

    Bei Bier und leckeren Snacks bin ich sofort dabei <3

  2. Veronika 16. Oktober 2017 at 12:34 - Reply

    Lieber Björn, super Rezept und toller Blog!
    Gefällt mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Veronika

    • Björn 16. Oktober 2017 at 12:38 - Reply

      Danke dir vielmals!
      happy Grüße,
      Björn

Leave A Comment

Exklusives GRATIS Ebook


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi".
Trage in das Feld einfach deine E-Mail-Adresse ein und es geht los.
E-Mail-Adresse