Es wäre sicher nicht die schlechteste Idee ein leckeres Gröstl mit den Gänsebratenresten zu machen. Allerdings war mir diesmal ein wenig mehr nach einem leckeren Sandwich mit gezupfter Gans, oder Pulled Goose.
Gaensebratenreste als Gezupfte Gans mit Rotkohl

Reseverwertung des Gänsebratens

Es kann immer mal vorkommen, dass man versetzt wurde, an Familienfesten einfach ein wenig mehr gemacht hat oder der Hunger doch nicht so groß war wie angenommen. Gerade zu Weihnachten gibt es doch immer häufiger einen Gänsebraten in Deutschland. Wenn man einen Gänsebraten um die Weihnachtszeit googled, dann findet man schnell heraus, dass die ersten Suchergebnisse sagen, dass die Weihnachtsgans ein traditionelles deutsches Weihnachtsessen sei. Ich persönlich freue mich auch jedes Jahr auf die Gans zu Hause. Vor allem von spanneden Füllungen bin ich immer ein großer Fan. Gerade mit getrockneten Früchten kann man dch eine ganze Menge machen. Bei uns gibt es dann auch immer Rotkohl dazu.

Was natürlich dann immer blöd ist, wenn am Ende des Fests noch Reste übrig bleiben. Die Gans wird ja mit jedem Tag trockener und die ganze Zeit das gleiche zu essen ist ja irgendwann auch was langweilig. Was also tun mit den Reten der Weihnachtsgans, bzw. des Gänsebratens? Ich mache es mir eigentlich meist ganz einfach und mache mir entweder ein elckeres Gröstl, was man ja super mit alten Klössen, Fleisch, Sauce, Rotkohl und 1-2 Eiern machen kann, oder ich brnge das Ganze auf ein Sandwich. Wie ich das Ganze in ein Sandwich bringe habe ich euch mal aufgeschrieben.
Pulled Goose - Resteveverwertung der Weihnachtsgans

Reste – Burger mit gezupfter Gans

Natürlich isst man einen Resteburger eher in der Winterzeit, da dies tendenziell mehr die Zeit ist, in der man Gänse ist. Ich mache die ersten Gänse imemr um die St. Martins – Zeit, wie auch bei meinem Supper Club im November 2019. Hier hatte ich leckere confierte Gänsekeulen, die man auch super zur Resteverwertung nutzen kann, wenn man mal ein paar zu viel gemacht hat. Ich halte mit aber bei meinen Rezept schon sehr an die Saison. Bei unserer Weihnachtsgans gibt es häufig eine Backpflaumenfüllung, die du acuh super, wenn sie püriert wird als Füllung nutzen kannst. Das ist aber alles sehr davon abhängig wie ihr eure Weihnachtsgans füllt.

Ich habe im Endeffekt eine Barbecuesauce gemacht, die auf Pflaumen und ein wenig Mandel basiert. Das gibt defintiv ein schönes Aroma. Ich habe als Beilage den Rotkohl genommen, den es bei uns auch immer als Beilage gibt und bin davon ausgegangen, dass hiervon auch ein wenig was übrig bleibt. Den Rotkohl würde ich, nachdem er ja sicher schon 1-2 Mal gekocht wurde jetzt einfach nur noch ein wenig anmachen, so dass er ein feines Aroma hat, dass zu der warmen gezupften Gans passt. Leicht angemacht ist der Rotkohl ein schöner Reste-Rotkohl-Salat. Man würde das Ganze auf neudeutsch wahrscheinlich eher Pulled Goose nennen. Ich bin hier davon ausgegangen, dass das Gänsefleisch schon schön fein abgezupft wurde. Beim Lösen des Fleisches vom Knochengestell zerfällt es ja meist selber. Was ihr in meinem Rezept für die gezupfte Gans/ Pulled Goose seht ist ja, dass ich das Fleisch noch ein wenig in dem Sud erhitzen würde. So zieht das Aroma schön in das Fleisch ein. Das Ganze kommt dann einfach in ein Sandwich und kann einfach in der Hand gegessen werden. Ich hoffe, dass dir dieses einfache Sandwich Rezept gefällt.

Pulled Goose Burger - Resteveverwertung der Weihnachtsgans mit Blaukraut

Gezupftes Gänsefleisch-Sandwich mit Rotkohlsalat

Gericht: Imbissfood
Bier Pairing: Dubbel, Münchner Dunkel
Stil: Frei Interpretiert
Ernährungsform: Diverses Geflügel
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: happy plate

Reste vom Gänsebraten können super in diesem leckeren Sandwich weiterverwendet werden.

Drucken

Zutaten

Pflaumen - BBQ - Sauce

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 100 g getrocknete Pflaumen
  • 20 g Mandeln
  • Abrieb 1/4 Orange
  • 100 ml Sherry Essig
  • 50 g Honig
  • 1 Teelöffel Cayenne Pfeffer
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Messerspitze Kumin
  • 4 Esslöffel Sojasauce
  • Salz

Reste-Rotkohl-Salat

  • 300 g Rotkohl
  • 1 Teelöffel Hagebuttenmarmelade Alternativ Himbeermarmelade
  • 1 Teelöffel Cranberries
  • 2 Teelöffel Pinienkerne
  • 1 Teelöffel Jalapenos eingelegt
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • Salz

Ausserdem

  • 500 g Gänsefleisch Bratenreste
  • 50 g Butter
  • 4 Burger Buns

Anleitungen

Pflaumen - BBQ - Sauce

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob hacken.
  2. Alle Zutaten mit 100 ml Wasser aufkochen und 15 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. In ein hohes Gefäss geben und mit dem Pürierstab in eine feine Sauce zubereiten.
  4. Mit Salz abschmecken.

Reste-Rotkohl-Salat

  1. Die Jalapenos grob hacken.
  2. Die Pinienkerne leicht anrösten und die Pinienkerne kurz dazugeben.
  3. Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz abschmecken.

Das Gezupftes Gans-Sandwich fertig machen

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Das Fleisch mit 2 Gablen fein zupfen. Die Pflaumen-BBQ-Sauce dazugeben.
  3. in einer Form mit Deckel oder Alufolie abgedeckt ca. 20 Minuten in den Ofen geben.
  4. Die Buns halbieren, mit der Butter bestreichen und in den letzten 3 Minuten mit in den Ofen geben.
  5. Auf die Bun-Unterseite das gezupfte Gansfleisch geben und darauf den Reste-Rotkohl-Salat.
  6. Oben drauf die Oberseite des Sandwiches.