Bierburger – ein absolut bieriger Burger

/, Kochen mit Bier/Bierburger – ein absolut bieriger Burger

Bierburger – ein absolut bieriger Burger

Bierburger von der SeiteIch könnte ja die ganze Zeit mit Bier kochen. Zum einen weil das natürlich bedeutet, dass ich wieder mal in einen Bierladen mit Craftbier „muss“ und zum anderen, dass ich mal wieder ein tolles Gericht gezaubert habe, zu dem ganz sicher nichts besser passt als ein leckeres Bier. Das ist praktisch wie mit einem Wein in der Sauce. Diesen sollte man ja auch immer zum Gericht trinken. Und kochen mit Bier wird gerade trendy.

Bierburger – Eigentlich alles aus Bier

Ich wollte mal gucken, was man bei einem Burger alles mit Bier machen kann. Den Käse hätte ich zwar auch noch gerne mit Bier gehabt und so ein Kobe, das mit Maische gefüttert wird, wäre sicherlich sehr reizvoll, aber ich wollte, dass der Burger einfach gut schmeckt und eine schöne Kombination aus verschiedenen Bieren darstellt. Mit teuren Zutaten kann ja bekanntlich jeder kochen. Beim Kochen mit bier geht es ja darum, dass das Bier etwas in den Vordergrund sticht.

Kochen mit Bier

Bierburger - Burger mit bierigen ZutatenEs fängt an mit dem Bun. Das Bun beinhaltet eine ganz bierige Zutat und zwar den Biertreber. Biertreber ist ein Überbleibsel aus der Bierproduktion. Grob gesagt, ist es das geschrottete Korn, dass beim Bierkochen, dem Maischen, die Zucker für die Hefe und damit die Basis für die Alkoholproduktion liefert. Für mein happy brew habe ich natürlich immer etwas Biertreber übrig. Daraus habe ich ja schon einmal ein Brot gebacken und jetzt eben ein schönes Bun für meinen Bierburger. Es gibt zahlreiche Rezepte für den Biertreber. Der Tip dazu stammt übrigens von BesserBrauer.

Die Zutaten für den Bierburger

Die nächste Zutat sind meine leckeren Onion Rings. Im Bierteig natürlich prädestiniert dafür, auf meinem Bierburger zu landen.

Bierburger mit Onionrings und PorterketchupWas danach kommt, ist ja schon fast einfach zu erraten: Meine leckere Pale Ale Mayonnaise. Die Mayo passt ja schon ausgezeichnet zu meinen Pommes und natürlich kommen diese leckeren Geschmacksnuancen auch dementsprechend gut auf dem Bierburger zur Geltung.

Das war aber noch nicht die letzte Zutat. Meine Burger haben ja meistens 2 Saucen drauf, also fehlt noch eine. Das Highlight auf dem Burger ist nämlich ein Kirsch – Stout – Ketchup. Meine Jungs waren schwer begeistert von der Sauce und haben die Sauce schon zu Wild und Rinderfilet gesehen. Da ich das ganze dann doch eher meinem Burger zugeordnet hab, bekommt ihr jetzt dazu auch das Rezept. Wie ihr seht, braucht man für das Kochen mit Bier, bsonders bei einem solchen Burger eine Ganze Menge Bier im Rezept.

Das Pairing zum Bierburger

Spannend ist dann auch das Pairing zum Burger. Welches Bier trinkt man zu einem Burger. In dem Burger sind zu viele unterschiedliche Bierstile, dass es schon gar nicht so leicht ist das richtige Bier zu picken. Generell sagt man ja, man nimmt immer das Getränk mit dem man auch gekocht hat. Das Kochen mit Bier ist hier dann aber was koplizierter. Der dominierende Geschmack ist sicherlich das Beef und der Stout Ketchup. Deshalb rate ich euch zu diesem. Die schöne Süße des Burgers laden vor allem zu einem schön schokoladigen Stout ein.

Bierburger mit Onionrings und Porterketchup

Bierburger

Bier Pairing: Porter, Stout
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Biertreber Bun

  • 100 g Biertreber
  • 7 g Trockenhefe
  • 45 g Butter
  • 100 ml Bier
  • 100 g Mehl Typ 550
  • 55 g Weichweizengrieß

Stout - Kirschketchup

  • 2 Nelken
  • 3 g Kreuzkümmel
  • 5 Koriandersamen
  • 4 g Senfsamen
  • 100 ml Stout
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 80 g Kirschmarmelade

Und sonst noch

  • 600 g Rinderhack mind. 20% Fett
  • 4 Scheiben Cheddar
  • 1 Tomate
  • 80 g Pale Ale Mayonnaise
  • 8 Onion Rings

Anleitungen

Biertreber Buns

  1. Für das Bierteber Bun alle Zutaten miteinander vermengen und ca. 10 Minuten lang gut durchkneten.
  2. Den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt gehen lassen.
  3. Aus dem Teig 4 kleine Buns formen und diese auf ein Backblech legen.
  4. Noch einmal abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine Schüssel mit Wasser reinstellen.
  5. Die Brötchen mit etwas Milch bepinseln und in den Ofen geben.

Stout - Kirschketchup

  1. Die Gewürze in einer Pfanne leicht anrösten und in einem Mörser fein mörsern.
  2. Mit dem Stout, dem Zucker und der Kirschmarmelade für ca. 30 Minuten vorsichtig einkochen.
  3. Abschmecken und abkühlen lassen.

Den Burger fertig stellen

  1. Aus dem Hackfleisch 4 Pattys formen.
  2. Die Pattys in einer Pfanne kräftig braten. Beim Wenden den Käse auf das Patty legen.
  3. Den Burger wie folgt belegen:
    Bun Unterteil

    Patty

    Stout - Kirschketchup

    1 Tomatenscheibe

    2 Onion Rings

    Pale Ale Mayonnaise

    Bun Oberteil

Rezept-Anmerkungen

<br />

2017-04-23T15:24:20+00:00 21. Februar 2016|Burger, Kochen mit Bier|

Auch interessant:

Leave A Comment

Exklusives GRATIS Ebook


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi"
Email address