Die Burger-Reise geht diesmal nach Spanien. Mein Burger mit Chorizo, Manchego und Pimientos kommt ja ganz klar eher aus der spanischen Ecke. Zumindest erkennt man das ganz leicht an den spanischen Zutaten in dem Rezept.

Burger mit Chorizo als extra

Burger mit Chorizo, Manchego und PimientosIch bin ein großer Fan von Spanien. Meine Lehre habe ich ja auch in einem spanischem Restaurant gemacht, das Las Olas in Berlin, falls mal jemand mal in der Nähe ist. Dort hat sich auch eine große Liebe für spanische Wurst und Schinken entwickelt. Wenn ich kann, habe ich eigentlich immer einen leckeren Pata Negra oder etwas Chorizo im Kühlschrank. Die Wurst gbt dem Burger das gewisse Extra und man spart sich auf diese Weise den Pfeffer.

Manchego und Pimientos

Burger mit Pimientos und ManchegoManchego ist sicherlich einer der bekannteren Käse in Spanien. Auf einem Burger kommt er auch dann noch optimal zu Geltung. Etwas grün in einem Burger ist ja eigentlich auch nicht schlecht. Da machen sich Pimientos ja ganz gut. Pimientos de Padron sind kleine spanische grüne Paprikas, die man in etwas Olivenöl anbrät und mit Meersalz würzt. Das Besondere an Pimientos ist, dass jede von ihnen komplett anders schmeckt.
Das ist aber noch nicht alles an spanischen Komponenten, die in dem Burger mit Chorizo den Geschmack geben. Die Dips dazu sind ganz klassisch. Zum einen ist Aioli drauf. Das ist eine leckere spanische Variante der Mayonnaise, die ihren Geschmack durch Safran und Knoblauch erhält. Burger mit manchegoAls zweites kommt ein schneller und einfacher Paprikadip dazu. Wenn man Paprika schwarz werden lässt, kann man sie übrigens sehr leicht schälen. Das Aroma ist dadurch auch etwas rauchiger, was püriert mit Pinienkernen einen tollen Dip ergibt.

So viele Aromen auf dem spanischen Burger

Insgesamt sind das ja relativ viele Aromen in einem Burger, aber es ist eben gerade die Kombination der unterschiedlichen Aromen, die seinen tollen Geschmack ausmacht. Mit dem Burger kann man sich schon sehr gut vorstellen, dass man mitten in einer Tapas-Bar sitzt, ein kühles Bier trinkt und leckeres Essen genießt. Zumindest der dritte Teil stimmt. Persönlich hoffe ich, dass du auch ein Bier zu dem Burger mit Chorizo essen kannst.

Burger mit Chorizo, Manchego und Pimientos

Spanischer Burger mit Chorizo

Bier Pairing: Brown Ale, Nussiges Porter, Stout
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4
Drucken

Zutaten

Aioli

  • 1 g Safranfäden
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 120 g Mayonnaise

Paprika Dip

  • 2 Paprika , rot
  • 40 g Pinienkerne

Außerdem

  • 600 g Rinderhack
  • 16 Scheiben Chorizo
  • 12 Scheiben Manchego
  • 60 g Pimientos
  • 4 Burger Buns
  • Meersalz

Anleitungen

Aioli

  1. Die Safranfäden in etwas Olivenöl ganz leicht auf unter 60°C erwärmen. Den Knoblauch fein hacken, dazugeben und wieder abkühlen lassen.

  2. Das Öl mit dem Safran und den Knoblauch mit der Mayonnaise vermengen.
  3. Die Mayonnaise kühl stellen.

Paprika Dip

  1. Den Backofen auf volle Hitze aufdrehen.
  2. Die Paprika in den Ofen geben und so lange im Ofen lassen, bis sie nahezu überall schwarz ist. Die Paprika herausnehmen und in eine Tüte geben.

  3. Wenn die Paprika ausgekühlt ist, lässt sie sich die Haut ganz einfach schälen. Ebenfalls das Kerngehäuse rausnehmen.

  4. Die Pinienkerne leicht anrösten und mit der Paprikahaut pürieren. Vorsichtig mit Salz abschmecken.

Den Burger fertig machen

  1. Aus dem Hackfleisch 4 Pattys formen.
  2. 2 Pfannen erhitzen. In der einen Pfanne die Pattys von beiden Seiten braten. In der zweiten Pfanne mit Olivenöl die Pimientos stark anbraten. Die Pimientos mit Meersalz salzen.

  3. Den Buns halbieren und die Inneneiten toasten.
  4. Wie folgt belegen:

    Bun Unterseite

    Patty mit etwas Meersalz

    Manchegoscheiben

    Paprika Dip

    Chorizowurst

    Pimientos

    Aioli

    Bun Oberseite