Curry-Brotring mit Käse gefüllt und mit scharfen Dip

Startseite/Streetfood/Curry-Brotring mit Käse gefüllt und mit scharfen Dip

Curry-Brotring mit Käse gefüllt und mit scharfen Dip

In letzter Zeit sind ja diese Brotringe sehr im Trend, wo man einfach kleine Stücke Brot abreißt. Das habe ich mittlerweile auch schon mal in Kombination mit Käse gesehen. Ich habe mir also ein paar Gedanken zu dem Rezept gemacht und für euch einen tollen leckeren Brotring mit Curry kreiert, der immer gut passt. Am besten genießt ihr ihn warm.

Brotring mit Curry

Curry brotring mit Käse gefüllt und scharfer SauceIhr habt sicherlich alle schon mal diese Brotringe irgendwo gesehen. Man reißt sich einfach ein Stück Brot ab. Dadurch, dass die Brötchen aneinander gebacken werden, haben sie weiche Reißkanten. Das eignet sich besonders gut zur Beilage.
Meine Version kann man nicht nur als Beilage essen, sondern auch einfach so. Den Ring habe ich mir Curry zubereitet, etwas Parmesan draufgestreut und ihn mit Mozzarella gefüllt. Wenn man dann noch die scharfe Sauce hinzufügt, die ich mir dazu ausgedacht habe, hat man schon eine vollständige Speise. So ein Brotring mit Curry reicht sicherlich für 2-3 Personen als ganze Mahlzeit.

Der Brotring für jede Gelgenheit

Brotring mit Curry und Käse gefülltGegessen habe ich den Brotring übrigens, als ich mit meinen Jungs Grillen war. Wir wollten einfach nur eine füllende leckere Beilage haben. Mit dem ganzen Käse passt der Brotring auch sehr gut zum Steak. Zudem ist das Rezept sehr einfach und ohne viel Aufwand gemacht.

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 1 Ring
Drucken

Zutaten

Curry-Brotring mit Käse gefüllt

  • 350 g Mehl , Typ 550
  • 150 g Mehl , Typ 1150
  • 10 g frische Hefe
  • 250 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 200 g Mozzarella
  • 40 ml Knoblauchöl , Alternativ Knoblauch fein hacken und erst im Öl was ziehen lassen
  • 1 Esslöffel Currypulver , gehäuft
  • 1 Eigelb
  • 30 g Parmesan , oder wer will mehr

Scharfe Sauce

  • 1 rote Zwiebel
  • 25 g Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Siracha-Sauce
  • 1 Teelöffel Tahin , Sesampaste
  • 1 Teelöffel Limettensaft
  • 1 Teelöffel Honig
  • 150 ml Wasser
  • 35 g Tomatenmark

Anleitungen

Curry-Brotring mit Käse gefüllt

  1. Das Wasser auf ca. 32 °C erwärmen und den Zucker und die Hefe darin auflösen. Das Ganze ca. 30 Minuten gehen lassen.

  2. Den Curry, die beiden Mehlsorten, das Knoblauchöl und das Currypulver zu einem festen Teig verkneten.
  3. Den Teig für ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 °C einheizen und ein Form einfetten.
  5. Den Mozzarella in kleine Stücke schneiden.
  6. Einzelne kleine Stückchen vom Teig abreißen und darauf kleine Bällchen formen. In die Bällchen einzelne Mulden drücken und darin den Mozzarella füllen. Die Mulden schließen.

  7. Mit etwas Abstand voneinander die Bällchen in die Form legen.

  8. Die Bällchen mit Eigelb betreichen und Parmesan darübergeben.
  9. Für ca. 20 Minuten im Ofen fertig garen.

  10. Am Besten warm genießen.

Scharfe Sauce

  1. Für die scharfe Sauce alle Zutaten in einen hohen Becher geben.

  2. Mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz abschmecken.
2017-06-09T16:30:47+00:00 7. Juni 2017|Streetfood|

10 Kommentare

  1. happy plate
    happy plate 7. Juni 2017 um 10:12 Uhr- Antworten

    sehr 😉

  2. Michaela Hoechst-Lühr
    Michaela Hoechst-Lühr 7. Juni 2017 um 10:17 Uhr- Antworten

    Das sieht ja hammermäßig aus!

  3. Karin 7. Juni 2017 um 10:18 Uhr- Antworten

    Gefüllte Brotringe kannte ich bisher noch nicht, aber generell sind die schon länger bei Grillparties mit an Bord. Egal – ich hätte jetzt wahnsinnig gerne ein richtig großes Stück davon. Das Brot sieht man so gut aus!

    • Björn 7. Juni 2017 um 11:23 Uhr- Antworten

      Ich habe den Brotring alleine gegessen so lange er noch warm war 😉
      happy Grüße,
      Björn

  4. Ines Karlin
    Ines Karlin 7. Juni 2017 um 14:44 Uhr- Antworten

    Da meine Brötchensonne auf dem Blog auch mit Käse gefüllt ist, ist das natürlich genial lecker. Die Farbe sieht toll aus 🙂

  5. Andreas 8. Juni 2017 um 08:16 Uhr- Antworten

    Funktioniert es auch mit nur einer Sorte Mehl

    • Björn 8. Juni 2017 um 08:40 Uhr- Antworten

      Sollte kein Problem sein. Je nach Sorte vielleicht ein paar Mililiter Wasser weniger/mehr.
      happy Grüße,
      Björn

Hinterlassen Sie einen Kommentar

GET YOUR EMAIL UPDATES

We send out our lovely email newsletter with useful tips and techniques, recent articles and upcoming events. Thousands of readers have signed up already. Get a free WordPress eBook now.
Email address