Ein Burger-Sandwich muss nicht immer nur aus nur Fleisch bestehen. Ein selbstgemachter Lachsburger mit karamelisierten Fenchel und Oliventapenade ist doch eine absolut passende Alternative zu Burgern mit Fleisch.

Selbstgemachter Lachsburger

Lachsburger mit karamelisierten Fenchel und OliventapenadeEs muss ja nicht immer Fleisch auf einem Burger-Sandwich sein. In diesem Fall habe ich Lachs zu einem leckeren Fischburger verarbeitet. Ein Burger aus Fisch schmeckt wenn er gut gemacht ist und nicht zu trocken ist ein wahres Highlight. Zudem hat Fisch Omega 3 Fettsäuren, die der Mensch ja ab und an zu sich nehmen sollte. Zumindest empfehlen dies zahlreiche Ernährungsverbände. Ich versuche auch 1-2 mal pro Woche Fisch zu essen. Nicht nur aus dem ernährungsphysiologischen Aspekt, sondernm eindach, weil mir Fisch schmeckt. Allerdings versuche ich darauf zu achten, dass mein Fisch nachhaltig gefangen und versscht wird. Das ist nicht immer einfach. Für einen selbstgemachten Lachsburger braucht man ja natürlich ein wenig Lachs. Der Lachs kommt im Normalfall nicht aus Bayern. Daher muss man darauf achten, dass man auch einen guten Lachs kauft. Am Besten geht ihr dafür zum Fischhändler eures Vertrauens.
Den Lachs habe ich für das Patty fein gehackt. Man kann ihn auch durch einen Fleischwolf laufen lassen. Gewürzt habe ich das Patty nur ganz leicht, so dass die anderen Toppings des selbstgemachten Lachsburgers noch schön durchkommen.

Was war sonst noch auf dem Lachsburger?

Zu dem Lachsburger habe ich es ganz einfach gehalten. Lachs geht sehr gut zu Fenchel. Fenchel bereite ich gerne ganz einfach mit ein wenig Olivenöl mit Zucker zu. Da fehlt allerdings noch ein wenig Salz in der Sache. Dafür habe ich eine Oliventapenade mit Parmesa gemacht. Also Dip bringt die Sauce noch ein wenig Balance in den selbstgemachten Lachsburger. Dazu habe ich die Burger Buns dann noch auf der Innenseite mit etwas Butter geröstet. Ihr könnt den Burger schnell zu Hause einfach und schnell zu Hause nachmachen.

Lachsburger mit Fenchel und Olivenpesto

Lachsburger mit karamellisierten Fenchel und Oliventapenade

Gericht: Imbissfood
Bier Pairing: IPA, Pale Ale
Stil: Cross-Over
Ernährungsform: Fisch
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Autor: happy plate

Burgerpatty aus Lachs mit Fenchel und Tapenade von der schwarzen Olive

Drucken

Zutaten

Lachsburger - Patty

  • 320 g Lachs
  • 80 g Paniermehl
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • Abrieb einer halben Limette
  • Saft einer Limette
  • 10 Zweige Koriander
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Ei
  • Salz

Karamelisierter Fenchel

  • 2 kleine Fenchelknollen
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel brauner Zucker
  • Oliventapenade
  • 200 g Schwarze Oliven ohne Stein
  • 50 g Parmesan
  • 1 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz Pfeffer

Außerdem

Anleitungen

Lachsburger - Patty

  1. Den Lachs fein hacken.
  2. Die Schalotten und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.
  3. Den Koriander fein hacken.
  4. Alle Zutaten miteinander vermengen, mit Salz abschmecken und für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Pattys formen und in einer Pfanne ausbraten.

Karamelisierter Fenchel

  1. Die einzelnen Fenchelblätter vom Strunk lösen und waschen. Braune stellen vorsichtig rauschneiden.
  2. Die Blätter klein schneiden.
  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und den Fenchel schraf anbraten.
  4. Den Zucker dazugeben und karamelisieren lassen, so dass er den Fenchel glasiert.

Oliventapenade

  1. Alle Zutaten in einen hohen Behälter geben.
  2. Mit einem Pürierstab grob pürieren.
  3. Mit Salz abschmecken.
  4. Den Lachsburger fertig machen.
  5. Die Burger Buns quer halbieren.
  6. In einer Pfanne die Butter erhitzen.
  7. Die Buns nach und nach mit der Innenseite leicht anbräunen.
  8. Auf die Unterseite das Lachspatty legen. Darauf den Fenchel geben.
  9. Auf die Oberseiten die Oliventapenade geben.
  10. Das Bun zuklappen.