Schwarze Pizza mit Sepia

//Schwarze Pizza mit Sepia

Schwarze Pizza mit Sepia

Schwarze Pizza mit Tintenfisch und GarnelenSchwarze Burger Buns? Kennen wir! Schwarze Pasta? Kennen wir! Schwarzer Pizzateig? Den kennt noch nicht jeder. Also habe ich mich gleich an ein Rezept für schwarzen Pizzateig für eine schwarze Pizza gemacht.

Das ist dann schwarzer Pizzateig

Eigentlich ist das Ganze gar nichts Besonderes. Man macht einfach einen normalen Teig und färbt diesen mit Sepiatinte. Alternativ würde es auch mit Kohletabletten gehen. So habe ich ja meinen schwarzen Burger gefärbt. Pizza imt schwarzem Pizzateig mit Sepia und GarnelenIm Allgemeinen finde ich die Färbung von Sepiatinte allerdings viel schöner. Der Nachteil bei der Sache ist, dass man einen minimalen Meeresgeschmack im Teig hat. Allerdings ist der so gering, dass es nur geübten Zungen auffällt. Man kann also mit ruhigem Gewissen seinen Pizzateig mit Sepiatinte schwarz färben.
Ich persönlich finde ja so schwarze Teige sehr lustig, weil ich meine Teige noch meistens mit der Hand knete. Und das Gefühl, einen schwarzen Teig zu kneten, ist im ersten Moment doch schon sehr ungewohnt.

Und wie habe ich die schwarze Pizza belegt?

Belegt habe ich die schwarze Pizza mit Sepiatuben und Garnelen. Ich finde, dass das super zur schwarzen Sepiatinte im Teig passt. Die Pizza schmeckt so richtig nach Meer und sticht durch ihre tolle Farbe schön raus.
Schwarzer Pizzateig mit Sepiatinte gefärbt Da Meeresfrüchte ja auch Salsa lieben und ich Salsa mit Meeresfrüchten liebe, habe ich mir schnell noch eine Salsa zusammengerührt, die ich über der schwarzen Pizza verteilen konnte. Das hat noch mal ein wenig extra Kick gegeben. Generell finde ich Pizza mit Meeresfrüchten nicht schlecht, vor allem, wenn Sepiatuben und Garnelen im Spiel sind.
Für eine solche besondere Pizza, wollte ich dann aber auch nicht nur eine einfache Tomatensauce nehmen. Wieso also nicht mal eine grüne? Das passt super zu den Meeresfrüchten und ist farblich genau das Richtige für meine schwarze Pizza.

Schwarze Pizza mit Tintenfisch und Garnelen

Schwarze Pizza mit Sepia

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Arbeitszeit: 57 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Pizzateig

  • 400 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 15 g Hefe frisch
  • 450 g Mehl Typ 550
  • 50 g Hartweizengrieß
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 5 g Sepiatinte

Grüne Pizzasauce

  • 1 Zucchini
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Thymian
  • 1 Teelöffel Honig
  • 30 g Spinat

Schnelle Salsa

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 3 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 1/2 Limette
  • 3 Esslöffel Olivenöl

Pizzabelag

  • 400 g Parmesan
  • 2 Sepiatuben
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 12 Garnelen

Anleitungen

Pizzateig

  1. Wasser bei ca. 30 °C mit Zucker und Hefe vermengen und an einem warmen Ort für mind. 1 Stunde gehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und das Hefewasser hinzufügen.
  3. Mind. 10 min kneten, bis man einen geschmeidigen Teig hat.
  4. Den Teig abgedeckt und an einen warmen Ort ca. 24 h gehen lassen (es geht natürlich auch kürzer, die besten Ergebnisse für mich habe ich aber bei 24 h erhalten).
  5. Den Teig in 4 Kugeln formen.
  6. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen.

Grüne Pizzasauce

  1. Die Zucchini halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden und den Knoblauch fein hacken.
  3. Erst den Knoblauch und die Schalotte glasig schwitzen und dann die Zucchini dazu geben.
  4. 100 ml Wasser sowie den Thymian und den Honig hinzufügen.
  5. 5 Minuten vorsichtig köcheln lassen.
  6. Den Spinat zugeben und 1 weitere Minute vorsichtig köcheln lassen.
  7. Alles miteinander pürieren und abschmecken.
  8. Abkühlen lassen.

Schnelle Salsa

  1. Den Knoblauch und ide Chilischote fein hacken
  2. Den Saft der Limette, das Olivenöl und die Petersilie hinzugeben und gut verrühren.
  3. Je länger die Salsa zieht, desto besser schmeckt sie.

Die Pizza vollenden

  1. Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Wer einen Pizzastein hat, diesen schon viel früher vorheizen.
  2. Den Parmesan raspeln.
  3. Die Sepiatube in schmale Ringe schneiden und mit 1 Esslöffel gutem Olivenöl marinieren.
  4. Auf den ausgerollten Pizzateig die grüne Pizzasauce verteilen.
  5. Darüber den Parmesan großzügig verteilen.
  6. Gleiches mit den Sepiaringe und zusätzlich 3 Garnelen pro Pizza machen.
  7. Die Pizza ca. 12 Minuten im Ofen garen.
  8. Die Salsa über der Pizza verteilen.

2017-04-23T13:52:35+00:00 7. September 2016|Streetfood|

Auch interessant:

15 Comments

  1. Theres Pluppins 7. September 2016 at 11:16 - Reply

    Definitiv mal was anderes

  2. Mareus Schweitzer 7. September 2016 at 12:15 - Reply

    und sau lecker.

  3. Michaela Hoechst-Lühr 7. September 2016 at 12:17 - Reply

    Schwarze Pizza?! Das klingt spannend!

  4. Malte Krückemeier 7. September 2016 at 19:22 - Reply

    Wow… Sowas liebe ich ja!

  5. Malte Adrian 7. September 2016 at 20:10 - Reply

    Da fällt es wenigstens nicht so auf, wenn ich die Pizza mal wieder anbrennen lasse. 😀

  6. happy plate 7. September 2016 at 21:04 - Reply

    Danke! 😀

  7. Petra Hola-Schneider 8. September 2016 at 08:29 - Reply

    Ich freue mich auf eine Woche Rom Ende September!!! Und schwarze Pizza klingt interessant 🙂

  8. Sascha Suer 8. September 2016 at 21:42 - Reply

    Coole Idee!

  9. happy plate 12. September 2016 at 19:26 - Reply

    Danke! 🙂

Leave A Comment