Loaded Cheeseburger im Blätterteigbun

//Loaded Cheeseburger im Blätterteigbun

Loaded Cheeseburger im Blätterteigbun

Kulinarischer Adventskalender Tuerchen 19Ich freue mich, dass ich dieses Jahr wieder beim kulinarischen Adventskalender einen Burger präsentieren kann. Da es natürlich wieder zur kalten Zeit des Jahres ist, habe ich mich mal wieder für die Kombination von Käse und Frucht entschieden.

Loaded Cheeseburger – ganz viel Käse

Ich habe mich für eine käsige und fruchtige Version entschieden. Der Burger ist ein Loaded Cheeseburger. Das heißt, dass es voll gefüllt mit Zutaten ist. In diesem Fall ist er komplett voll mit Käse. Für mich gehört Käse einfach zur winterlichen Zeit dazu. Ich kann mich noch super daran erinnern, wie ich als kleiner Junge einmal krank auf der Couch lag und meiner Familie beim Käsefondue zugucken musste.
Cheeseburger mit Raclette KaeseDas hat sich so in mein Kopf eingebrannt, dass ich immer wieder Käse in der kalten Jahreszeit denken muss.
Mein Loaded Cheeseburger ist dabei voll von Käse. Auf dem Cheeseburger ist nicht nur eine Scheibe leckerer, sondern zusätzlich habe ich die Burgerbuns aus Blätterteig gemacht und mit Raclettekäse gefüllt. Zu dem ganzen Käse benötigt das Burgerrezept auf jeden Fall noch eine kräftige und fruchtige Sauce.

Mein Blätterteigbun

Meine idee den Burger in ein Blätterteigbun zu setzen, fand ich echt witzig. Sowas hatte ich bisher noch nie gesehen. Im Endeffekt, habe ich einfach den Blätterteig ausgestochen und gestapelt. Ein besonderes Schmankerl ist die Käsefüllung, die dem Loaded Cheeseburger noch ein gewisses Extra gibt.

Apfel-Zimt-Barbecuesauce

Loaded Cheeseburger mit Blätterteig Raclette PattyIch habe für den Burger eine selbstgemachte Apfel-Zimt-Barbecuesauce. Mein bester Freund hat mir letztens noch was über sein Kochbuch mit 50 Barbecuesaucen – Rezepten gezeigt. Ich habe mittlerweile allerdings auch schon verschiedenste Barbecuesaucenrezepte. 50 noch nicht, aber ich bin auf einem guten Weg. Diese Version der selbstgemachten Barbecuesauce ist mit Apfel und Zimt, also schön winterlich. Zubereitet ist die Sauce sehr schnell.

Loaded Cheeseburger mit Raclette Kaese

Bier Pairing: Amber Ale, Brown Ale, Red Ale
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Apfel-Zimt-Barbecuesauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 1 Chili
  • 2 Esslöffel Honig
  • 3 g Kumin
  • 1 Nelke
  • 4 g Senfsamen
  • 3 Stück Pfeffer
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 15 g Tomatenmark
  • 4 cl Bourbon Whisky
  • 70 ml Wasser
  • 4 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Worshestshiresauce
  • Salz

Raclette-Blätterteig-Buns

  • 440 g Blätterteig
  • 8 halbe Scheiben Raclette-Käse
  • 2 Eigelb
  • 1 Teelöffel Sesam

Außerdem

  • 4 Beefpattys
  • 4 Scheiben Cheddar

Anleitungen

Apfel-Zimt-Barbecuesauce

  1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl anbraten.
  2. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit zu den Zwiebeln geben.
  3. Eine Chili in kleine Streifen schneiden und ebenfalls mit anbraten.
  4. Den Honig dazugeben und leicht karamelisieren lassen.
  5. Im Mörser die Nelke, die Senfsamen, den Pfeffer und das Kumin zu einem Pulver mörsern.
  6. Die Gewürze mit en den Pott geben.
  7. Das Tomatenmark leicht mit anrösten und das Wasser dazugeben.
  8. Mit dem Whisky ablöschen.

  9. Die Sojasauce, die Worshestshiresauce und etwas Salz dazugeben.
  10. Raclette-Blätterteig-Buns
  11. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen.

  1. Mit einer Form 16 10 cm große Kreise aus den Blätterteig ausstechen.
  2. Das Eigelb an die Seiten der Kreise verteilen, den Käse in die Mitte des Teiges setzen und ein Stück Teig obendrauf legen.
  3. Alle Blätterteig-Buns mit Eigelb einstreichen und auf 4 Teile Sesam verteilen. Die mit Sesam sind die Oberteile
  4. Alle Buns für ca. 12 Minuten in den Ofen geben.

Den Burger fertig machen

  1. Die Pattys braten.
  2. Den Käse auf die Beef Pattys legen.
  3. Auf die Bun-Unterseite ein Patty legen, darauf die Apfel-ZimtBarbecuesauce geben und darauf die Bun-Oberseite geben.
  4. Sofort reibeissen, so dass der Käse schön zerläuft.

2018-01-29T11:12:13+00:00 19. Dezember 2017|Burger|

Auch interessant:

6 Comments

  1. Michaela Hoechst-Lühr 19. Dezember 2017 at 08:34 - Reply

    Tolle Kombination!

  2. zorra 24. Dezember 2017 at 10:20 - Reply

    Als grosser Käsefan muss ich deinen Burger bald mal nachbauen! Vielen Dank für das schöne Türchen. Dir und deinen Lieben frohe Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    • Björn 24. Dezember 2017 at 13:10 - Reply

      Ich bin gespannt, was du zu dem Burger sagen wirst. Die ersten paar Feedbacks von nachbauten waren sehr positiv.
      Ich wünsche dir natürlich genau das gleiche und einen guten Start ins neue Jahr.
      happy Grüße, Björn

  3. Brotwein 27. Dezember 2017 at 11:40 - Reply

    Ui, Käse pur! Das wäre ganz mein Geschmack. 🙂 LG Sylvia

    • Björn 28. Dezember 2017 at 08:53 - Reply

      und dazu auch noch BLätterteig 😉
      LG, Björn

Leave A Comment

Exklusives GRATIS Ebook


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi".
Trage in das Feld einfach deine E-Mail-Adresse ein und es geht los.
E-Mail-Adresse