Lava Cake mit flüssigem Kern und Stout Bier

/, Sweets/Lava Cake mit flüssigem Kern und Stout Bier

Lava Cake mit flüssigem Kern und Stout Bier

Ich hatte für meine Jungs ein leckeres Weihnachtsmenü gekocht. Als Dessert gäbe es einen leckeren Lava Cake mit flüssigem Kern, also einen Schokokuchen mit flüssigem Kern. Ich habe im Menü den Lava Cake als Vorspeise und etwas deftiger zubereitet. Der Teno ging allerdings eher in die etwas süßere Version.

Schookuchen mit flüssigem Kern

Schokokuchen mit flüssigen Kern

Es ist eines der beliebtesten Desserts in meinem Freundeskreis. Ein kleiner Schokokuchen mit einem flüssigen Kern. Das Rezept stammt aus der französischen Küche, in der man ja bekanntlich sehr gerne Schokospeisen zu sich nimmt.
Das besondere ist, dass man das Dessert lauwarm geniest. In dem Moment, wo man es anschneidet kommt man schon auf den flüssigen Kern. Die Schokolade läuft langsam raus und man hat ein schönes Zusammenspiel zwischen dem flüssigen Kern und Teig.

Lavacake mit flüssigem Kern und Stout Bier

Sehr gerne koche ich mit Bier. Das liegt nicht nur daran, dass mir Bier echt gut schmeckt, sondern, dass es beim Kochen viele Vorteile mit sich bringt. Ein Vorteil beim Backen ist, dass es Teig schön fluffig machen kann. Da passt bei meinem Lake Cake mit flüssigem Kern ein Stout ganz gut. Ein Stout-Bier ist ja eher ein etwas dunkleres Bier, dass seinen Charakter im Aroma vor allem durch die Röstaromen des Malzes prägt. Daher gehen Stout und Schokolade sehr gut einher.

Bier Pairing: Guinness, Imperial Stout mit leichten Kaffeenoten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Portionen: 6 Stück
Drucken

Zutaten

  • 170 g dunkle Kovertüre
  • 110 g Butter
  • 100 ml Stout - Bier
  • 3 Eier
  • 65 g Mehl Typ 405
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Im Wasserbad die Kovertüre und die Butter miteinander schmelzen.
  3. Das Bier hinzugeben.
  4. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und mit dem Schneebesen nach und nach alle anderen einarbeiten. Dabei darauf achten, dass das Mehl unbedingt gesiebt wird.
  5. Eine Muffinform mit Butter einfetten und etwas Mehl darübergeben.
  6. Die Masse in die Form einfüllen.
  7. 10 Minuten backen und noch warm servieren.
2018-04-13T14:22:04+00:00 25. Februar 2018|Kochen mit Bier, Sweets|

Auch interessant:

5 Comments

  1. Kevin Buch 25. Februar 2018 at 11:08 - Reply

    Sowas könnte ich ja jetzt auch schon essen 😉

  2. happy plate 26. Februar 2018 at 07:48 - Reply

    Aber sowas von! Danke fürs teilen!

  3. Michaela Hoechst-Lühr 26. Februar 2018 at 08:31 - Reply

    Mit Bier?! Den ess ich ganz alleine!

Leave A Comment