Zucchini Schnitzel IPeter von Aus meinem Kochtopf hat zum Blogevent gerufen, das Thema ist Die Schnitzeljagd. Ich lese den Blog von Peter total gerne, da er tolle Rezepte veröffentlicht und zudem sehr gut schreibt. Sein Blog ist aus meiner Sicht sehr interessant und absolut nicht 08/15. Da ich so viel Spaß beim Lesen seiner Artikel habe, mache ich natürlich auch sehr gerne bei seinem Event mit.

Die Suche nach dem perfekten Schnitzel war gar nicht so leicht. Es gibt so viele unterschiedliche und leckere Rezepte zu Schnitzeln mit verschiedenen Fleischsorten, Panaden und Füllungen. Der kreativen Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Klassisch isst man ja Schnitzel „Wiener Art“ mit Schweinefleisch. Komisch, denn das originale Wiener Schnitzel, das sich nur darin unterscheidet, Zucchini Schnitzel IIdass man es aus Kalbfleisch zubereitet, schmeckt doch gleich viel besser. Die richtigen Profis braten ein Wiener Schnitzel in 3 unterschiedlich warmen Pfannen mit unterschiedlichen Fetten an, um das Optimum aus dem Fleisch rauszuholen. Das will ich euch jetzt aber nicht antun 🙂

Für dieses Jahr habe ich mir allerdings vorgenommen, weniger Fleisch und das dafür aber mit einer höheren Qualität zu essen und da müsst ihr dann wohl auch mit durch 🙂 Zu Peters Event habe ich deshalb eine vegetarische Variante des Schnitzels vorbereitet, nämlich ein Zucchini-Schnitzel. Das wird in einen englischen Muffin gepackt, wie ihr ihn ja schon von meinem Sous Vide Burger kennt. Zum Zucchini-Schnitzel wird es dann noch eine schnelle Tomatensalsa und eine kleine Käsesauce, die relativ ähnlich einem Käsefondue ist, geben. Alles in allem ist das Rezept also ganz spartanisch gehalten und unterstreicht so die leckeren Zucchini-Schnitzel. Ein super Snack !

Zucchini Schnitzel III

Zucchini-Schnitzel "Mediterrane Art" im Basilikum-Bun 2

Zucchini-Schnitzel "Mediterrane Art"

Portionen: 4 Portionen
Bitte beachtet, dass die Käsesauce, wenn sie warm, ist die beste Konsistenz hat.
Drucken

Zutaten

  • 1 große Zucchini
  • 80 g Mehl
  • 2 Eier
  • 30 ml Sahne
  • 1 Teelöffel Knoblauchgranulat
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 100 g zarte Haferflocken
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1/2 Chilischote
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 12- 14 Blätter Basilikum
  • 90 ml Weißwein
  • 50 g Gruyere-Käse
  • 10 g Speisestärke
  • 1 Prise Muskat
  • 4 englische Muffins
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Zuchini in 4 Streifen schneiden und diese halbieren.
  2. Dann die Streifen erst salzen und anschließend mehlieren.
  3. Den Koblauch mit dem Thymian in den aufgeschlagenen Eiern und mit der Sahne vermengen.
  4. Die Zucchini durch die Eiermischung ziehen und mit den Haferflocken panieren.
  5. Nun die Schnitzel erstmal zur Seite stellen.
  6. Den Weißwein aufkochen und den Käse darin auflösen.
  7. Die Stärke in ein wenig Wasser auflösen und mit in die Käsesauce geben.
  8. Mit Muskat und Pfeffer abschmecken.
  9. Die rote Zwiebel würfeln, den Knoblauch und die halbe Chili feinhacken und in etwas Olivenöl vorsichtig anbraten.
  10. Die Cherrytomaten senkrecht vierteln, dann noch einmal waagrecht durchschneiden, mit in die Pfanne geben und 1- 2 mal durchschwenken.
  11. Die Tomaten in eine Schüssel füllen.
  12. Den Basilikum schneiden und mit dem Zucker in die Tomaten geben.
  13. Die englischen Muffins quer aufschneiden und in der Pfanne mit der Innenseite antoasten.
  14. Nun in der Pfanne mit etwas Olivenöl die Zucchinischnitzel braun braten.
  15. Die Unterseite des Muffins mit der Salsa belegen, die Zucchinischnitzel drauflegen und darüber dann die Käsesauce geben.
So schnell geht es ein vegetarisches Zucchini-Schnitzel im leckeren Bun mit der passenden Zubereitung und ich freue mich, mit diesem einfachen und leckeren Gericht bei Peters Blogevent teilzunehmen. Ein Klick auf den Banner lohnt sich ganz sicher:
Blogevent Schnitzeljagd