Im Sommer ist man doch irgendwie immer auf der Suche nach einer kühlenden Erfrischung, ein Eis. Ein selbstgemachtes Zitronen-Buttermilch-Eis ist da genau das richtige.

So machst du Eis selber

Du kannst Eis natürlich grundsätzlich ohne besondere Gerätschaften selber machen. Dabei ist eine gute Masse, Timing und ein wenig mehr Arbeit vonnöten. Ich persönliche finde das zwar recht gut, allerdings ist die Qualität, wenn Eis aus einer Maschine kommt doch ein wenig höher und man hat weniger Arbeit. Ich würde die grundsätzlich Empfehlen für selbstgemachtes Eis eine Eismaschine zu nutzen. Du findest ein wenig weiter unten meine Empfehlungen für eine Eismaschine.
Es gibt zwei Arten von Eismaschinen:
Zitronen Buttermilch Eis selbstgemachtEismaschinen mit passiver Kühlung: Wichtig ist, dass Eis, damit es schön cremig wird, viel gerührt wird. Genau dies macht eine Eismaschine mit passiver Kühlung. Bei dem Funktionsprinzip stellt man den Eisbehälter für bis zu 24 Stunden in die Gefriertruhe, packt den Behälter in eine Art Rührmaschine, die deine Eismasse dann durchrührt. Das funktioniert recht gut. Du solltest nur immer im Hinterkopf behalten, dass du den Platz in der Gefriertruhe für den Behälter hast und das du wirklich immer nur ein Eis machen kannst.
Eismaschinen mit aktiver Kühlung: Das Prinzip ist  hier zwar ähnlich, die Umsetzung allerdings sehr viel praktischer. Die aktive Kühlung kommt durch einen Kompressor, der die Eismasse im Behälter aktiv direkt runterkühlt. Hier musst du den Eisbehälter also nicht lange vorkühlen, bevor die Eismaschine das Eis cremig rührt. So kannst du ohne viel Vorbereitung direkt damit loslegen dein Eis selber zumachen. Eine Eismaschine mit aktiver Kühlung ist zwar super cool, benötigt aber auch recht viel Platz.

Ich würde dir die beiden Geräte empfehlen*:

Eismaschine mit passiver KühlungEismaschine mit aktiver Kühlung

Beide Geräte sind gemäßen an dem Level auf dem man Eis zubereiten will sehr erschwinglich und haben eine recht gute Qualität.

Selbstgemachtes Zitronen-Buttermilcheis

Zitronen Buttermilch EisIm Sommer sind Zitronen natürlich sehr erfrischend. Ich habe die sauren Früchte in ein selbstgemachtes Zitronen-Buttermilcheis gebracht. Von den Zitronen habe ich nicht nur den Saft sondern auch die Schale genutzt. Wenn man die Zitronenschale nicht mag, kann man sie auch weglassen. Ich finde das Mundgefühl sehr toll mit Schalen. Buttermilch bringt in Verbindung mit dem Vanillemark nicht nur einen sehr runden Geschmack, sondern macht das selbstgemachte Eis auch noch sehr besonders.

Bei dem Rezept ist relativ viel Zucker in dem Eis. Das liegt vor allem an der starken Säure. Ihr könnt gerne versuchen das Eis mit etwas weniger Zuckerzubereiten. Dies ist nur ein Richtwert, der mir sehr gut passt. Das muss aber nicht heißen, dass dies bei euch nicht auch so ist.

Zitronen Buttermilch selbstgemachtes Eis

Vorbereitungszeit: 1 day 10 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Portionen: 12 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 220 g Zucker
  • 3 g Vanillemark
  • 6 Bio-Zitronen
  • 450 ml Buttermilch

Anleitungen

  1. Den Abrieb von 3 Zitronen, den Saft von 6 Zitronen, das Vanillemark, den Zucker und die Buttermilch in einen hohen Behälter geben und miteinander verrühren.
  2. Die Eismasse für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Eismasse in die Eismaschine geben und bis zur gewünschten Konsistenz durchlaufen lassen.
  4. Im Gefrierschrank lagern oder am besten direkt aufessen.

*Bei den Verlinkungen handelt es sich um Affiliate Links. Für die Verlinkung erhalte ich eine Provision. Du musst dafür aber nicht mehr zahlen.