Schaschlik aus dem Ofen mit Sauce

//Schaschlik aus dem Ofen mit Sauce

Schaschlik aus dem Ofen mit Sauce

Bei dem ganzen Gerede über Kinder der 80er, frage ich mich, warum nie von Schaschlik erwähnt wird. Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, wo man diese köstlichen Fleischspieese überall an jedem Imbiss bekommen hat. Heute ist das leider nicht mehr so, was mich immer sehr verwundert. Die Spieße sind ja leicht zubereitet und optimal zum Seriveren.

Was sind Schaschlik Spieße?

Schaschlik stammt aus Osteuropa. Hier werden an Ständen, vor allem in Russland und dem Kaukasus, unterschiedlichste Fleischspieß angeboten. Dabei gibt es unzählige Variationen mit den verschiedensten Fleischtypen. Es werden zu normalen Fleisch, hier auch häufig Lamm und Hammel, auch Innereien, wie Leber, Speck und auch Würstchen aufgespießt. Natürlich gibt es auch genug Rezepte mit Fisch und Gemüse.
Das Fleisch sollt bei Schaschlik immer ein wenig marineirt werden, so dass es ein unvergleichliches Aroma entsteht. Klassisch ist das Fleisch nicht in Sauce zubereitet. Als Schaschlik als Trend nach Westeuropa kam, wurden die Spieße allerdings gerne in Sauce serviert und mit Pommes gegessen.
Natürlich lässt sich jede Beilage gut mit ein wenig Fleisch geniessen. Ich mag es auch einfach mit etwas Brot.

Wie mache ich mein Schaschlik?

Als Fleisch habe ich mich für Schweinenacken entschieden. Das Fleisch ist gut durchwachsen und leicht erhältlich. Damit der Spiess schön saftig ist habe ich noch was Bauchspeck dazugegeben. Ich mag meine Spieße gerne mit Paprika und Zwiebel. Das ist auch die klassischte Zubereitung in deutschen Gaststätten. Anders als das Fleisch nur zu grillen oder braten, habe ich mien Fleisch in eine nicht ganz klassische Zigenuersauce gelegt und habe es in dieser für eine ganze Weile geschmort. Da nimmt das Fleisch noch mal richtig Aroma auf und würde schön zart.

Was ist die Beilage meiner Wahl

Wie schon bevor geschrieben, ist für mich Brot ein köstliche Beilage. Brot schmeckt ja eh schon gut

Schaschlik Spiesse mit Schweinenacken

Bier Pairing: Weizen, Weizen IPA
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 30 Minuten
Drucken

Zutaten

Schaschlik Spieße

  • 12 Holz-/Metalspieße
  • 500 g Schnweinenacken
  • 1 Teelöffel Paprikapulver edelsüss
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 200 g Bauchspeck
  • 2 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 2 gelbe Paprika
  • 2 Gemüsezwiebel groß

Zigeunersauce

  • 50 g Tomatenmark
  • 150 ml Apfelsaft
  • 60 ml Apfelessig
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Knoblauchpulver
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Teelöffel Zucker gehäuft
  • 1 Esslöffel Worshestshiresauce
  • 1 Teelöffel Tabasco

Anleitungen

Schaschlick Spieße

  1. Alle Zutaten bis auf den Bauchspeck in Würfel mit ca. 3 cm Kantenlänge schneiden und in Schüsseln verteilen.
  2. Den Bauchspeck in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  3. Den Schweinenacken mit dem Paprika- und Currypulver vermengen.
  4. Alle Zutaten in beliebiger Reihnenfolge aufspiessen.
  5. Die Spieße für mind. 6 Stunden im Kühlschrank abdeckt mariniert lassen

Zigeunersauce

  1. Die Reste der Gemüsezwiebel und Paprika in einem Topf anbraten
  2. Das Tomatenmark mitanrösten.
  3. Dem dem Apfelsaft ablöschen, den Apfelessig und die Gemüsebrühe dazugeben.
  4. Alle anderen Zutaten dazugeben und vorsichtig für ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Fertig stellen

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Schaschlikspieße in der Pfanne anbraten und mit der Sauce in eine Form geben.
  3. Die Form verschliessen (Deckel oder Alufolie)
  4. Für ca. 1,5 Stunden abgedeckt in den Ofen geben. Dabei alle 30 Minuten wenden.
  5. Den Deckel abnehmen und noch mal 30 Minuten im Ofen lassen.
  6. Mit Beilage servieren.
2018-03-25T16:51:38+00:00 25. März 2018|Streetfood|

Auch interessant:

4 Comments

  1. Michaela Hoechst-Lühr 26. März 2018 at 06:58 - Reply

    Schaschlik gab es bei euch im Imbiss? ich kann mich nicht daran erinnern, das ist bei uns so etwas leckeres in der Imbissbude gab. Dein Schaschlik sieht super aus!

  2. Torsten Wett 27. März 2018 at 06:21 - Reply

    Was für ein tolle Schaschlik. Sieht richtig saftig aus …!

  3. Die Küchenwiesel 27. März 2018 at 17:44 - Reply

    Das Schaschlik sieht ja richtig gut aus. 🙂 Da hätte ich jetzt auch Lust drauf. 🙂

    lg Anna

    • Björn 28. März 2018 at 12:39 - Reply

      Hi Anna,
      Du hast hier ja das Rezept. Dann leg mal los!
      LG, Björn

Leave A Comment

Exklusives GRATIS Ebook


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi".
Trage in das Feld einfach deine E-Mail-Adresse ein und es geht los.
E-Mail-Adresse