Rezension Burger Unser & Rezept „Klassischer Burger“

/, Rezensionen/Rezension Burger Unser & Rezept „Klassischer Burger“

Rezension Burger Unser & Rezept „Klassischer Burger“

Nach meiner Rezension von der Burger Bibel wollte ich mich gleich an ein zweites Burgerbuch wagen. Diesmal auch mit einem geistlichen Hintergrund, das Burger Unser.
Das Buch ist in etwas zeitgleich mit der Burger Bibel rausgekommen. Rein äußerlich betrachtet, sind sich die Bücher sehr ähnlich, allerdings wirkt dieses Buch um durch seine größeres Format um einiges vermehrt gefüllt.

Der Aufbau des Burger Unser

Rrezension des Burger UnserDer Aufbau ist sehr lineal. Über das Thema Buns geht es weiter zum Fleisch und den Saucen. Danach kommen Beilagen und fertige Burgerkombinationen.
Den letzten Abschnitt (der Anhang) bilden Basics zum Kochen, Burgerrestaurants und Infos über die Autoren.

Das Ganze ist mit vielen Bildern, die einem richtig Lust auf Burger machen, geschmückt. Insgesamt umfasst das Buch 288 Seiten.

Der Inhalt

Inhaltlich geht das Buch „Burger Unser“ sehr schön ins Detail. Jedes Kapital wirkt fundiert recherchiert und ist mit vielen Infos rund um jede einzelne Komponente ausgestattet. Insgesamt sind 7900 Kombinationen mit allen Zutaten möglich.
Neben optimalen Fleischmischverhältnissen gibt es auch Kombinationen für verschiedenene Buns mit Buntoppings um im Nachfolgenden noch einige verschiedene leckere Saucen, die alle den Anschein machen, als wüßten die Autoren, was sie da tun.
Die fertigen Burger zeichnen sich durch tolle Kombinationen aus. Da werde ich eventuell den ein oder anderen Burger mal nachmachen.

Das Fazit

Burger aus der VogelperpektiveDas Buch Burger Unser ist ein Kochbuch, das man, wenn man Burger liebt und erstmal in die Hand genommen hat, nicht so schnell wieder weglegt.
Es ist genau strukturiert und glänzt durch tolle Tiefe der unterschiedlichen Burgerthemen. Somit ist es defnitiv eins der Burgerbücher, die man als Referenz für weitere Exemplare nehmen kann.

Das Rezept aus dem Burger Unser

Klassiker Burger aus dem Burger UnserBeim Nachkochen habe ich mich für ein ganz simples Rezept für einen einfachen Burger entschieden. Zum einen, um zu gucken, ob die Kombination schon in der Basis funktioniert, zum anderen, um auch wirklich alle Aromen aufzunehmen.
Einzig das Bun habe ich mit etwas Vollkornmehl gemacht. Ansonsten ist das Rezept für den einfachen Burger gleich geblieben. Ich hatte irgendwie Lust drauf. Als Patty habe ich mich für ein Patty mit Fleischmischverhältnis entschieden, das man problemlos medium – rare essen kann. Hat wirklich lecker geschmeckt.

Klassiker Burger aus dem Burger Unser

Der klassische Burger

Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

Kartoffelbun mit Haferflockentopping

  • 150 ml Milch 3,5%
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 30 g brauner Zucker
  • 170 g Mehl Typ 405
  • 100 g mehlige Kartoffeln vorgekocht
  • 60 g Mehl Typ 550
  • 80 g Mehl Typ 1150
  • 1 Ei
  • 40 g Butter
  • 15 g Haferflocken geschrotet

Ketchup nach dem Burger Unser

  • 1 Tomate
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Schalotte
  • 10 g brauner Zucker
  • 3 g Fenchelsamen
  • 2 Pimentkörner
  • 3 g Kümmel
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 30 g passierte Tomaten
  • 1 Teelöffel Balsamicoessig
  • 1 Teelöffel Sherry Essig

Mayonnaise nach dem Burger Unser

  • 1 Eigelb
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
  • 1 Messerspitze Dijonsenf
  • 1 Teelöffel Honig
  • 100 ml Olivenöl
  • 150 ml Rapsöl

Fleisch

  • 300 g Tafelspitz
  • 300 g Burgermeisterstück

Anleitungen

  1. Die Milch leicht erhitzen (45 °C), die Trockenhefe mit einem Esslöffel Zucker und einem Esslöffel Mehl verrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen
  2. Die Kartoffel zerdrücken.
  3. Eiweiß von Eigelb trennen.
  4. Eigelb, Flüssigkeit, Kartoffeln und beide Mehle miteinander verrühren.
  5. Die Butter einarbeiten und den Teig ca. 10 Minuten kneten.
  6. Den Teig 1,5 Stunden gehen lassen.
  7. 4 Buns formen und auf einem Backblech 1 Stunde gehen lassen.
  8. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  9. Das Eiweiß mit etwas Meersalz und 2 Esslöffel Wasser verühren.
  10. Die Buns mit dem Eiweiß bestreichen und mit den Haferflocken bestreuen.
  11. Die Buns 15 - 20 Minuten garen.

Ketchup nach dem Burger Unser

  1. Die Tomaten einschneiden, blanchieren und abziehen. Den Strunk entfernen und die Tomate klein schneiden.
  2. Den Knoblauch und die Schalotte klein schneiden.
  3. In etwas Olivenöl geben und leicht anbraten. Dann die Tomaten hinzufügen.
  4. Die Gewürze im Mörser zerstoßen.
  5. Alle Zutaten dazugeben und aufkochen.
  6. Den Ketchup einkochen und ab und an umrühren.
  7. Mit Salz abschmecken.
  8. Den Ketchup abkühlen lassen.

Mayonnaise nach dem Burger Unser

  1. Alle Zutaten in einen hohen Behälter geben
  2. Mit dem Stabmixer die Mayonnaise hochziehen.
  3. Die Mayonnaise mit Salz abschmecken.

Das Fleisch

  1. Das Flesich durch einen Fleischwolf geben (ich habe es direkt beim Metzger machen lassen).
  2. Pattys formen und auf Raumtemperatur bringen.
  3. Von beiden Seiten scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Burger wie folgt anrichten:
    Bun - Unterseite
    Mayonnaise
    Patty
    Ketchup
    Bun - Oberseite

Dieses und noch viele weitere Rezepte findet ihr unter:

Callwey
Burger Unser

ISBN 978-3-7667-2201-0
Hubertus Tzschirner, Nicolas Lecloux, Thomas Vilgis, Nils Jorra, Florian Knecht, Daniel Esswein
288 Seiten, Gebundenes Buch
€ 39,95

Das Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dennoch beruhen alle wiedergegebenen Eindrücke komplett meiner eigenen Meinung.

2017-04-23T15:24:08+00:00 19. Juni 2016|Burger, Rezensionen|

Leave A Comment

Newsletter abonnieren und gratis ebook erhalten


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi"
Email address