Wenn Bayern gegen Dortmund spielt, dann schreit das ja praktisch nach einem Männerabend. Neben Chips, Bier und Shots gehört natürlich auch ein gutes „Männeressen“ dazu. Ein leckeres Brathähnchen mit Mayo und Pommes wäre hier eine gute Möglichkeit. Um das Ganze aber etwas anspruchsvoller zu machen, entschied ich mich für die Kombination der Aromen Limette, Knoblauch und Rosmarin.

SONY DSC 2013-7


Das Hähnchen bekommt dabei die Limette unter die Haut, damit das Fleisch mit deren Aroma unterstützt wird. Gebratener Knoblauch und Rosmarin kommt zu den Kartoffelecken und die Aioli wird mit geröstetem Knoblauch verfeinert.

Wenn man so ein Essen vor dem Fußball für seine Jungs zubereitet, fühlt man sich ein wenig wie Jamie Oliver in seinen alten Serien. Es hat auf jeden Fall einen Mordsspaß gemacht. Anders als Jamie mussten dann aber meine Jungs abwaschen 😉
Für die Fotos durfte ich diesmal die Kamera eines Kumpels benutzen. Mein Fokus liegt ja bisher nicht so sehr auf der Fotografie, sondern eher auf dem Inhalt, aber der Unterschied ist doch maßgebend. Sowas brauche ich auch !

2013-8

Parfümiertes Brathähnchen mit Rosmarinkartoffelspalten und Aioli 3

Parfümiertes Brathähnchen mit Rosmarinkartoffelspalten und Aioli

Gericht: Hauptgericht
Bier Pairing: Pils
Stil: Ausgefallener, Frei Interpretiert
Ernährungsform: Huhn
Portionen: 4 Portionen
Autor: happy plate

Das Hähnchen wir mit Koriander parfümiert.

Drucken

Zutaten

  • 2 Frische Biobrathähnchen ca. 1200 g
  • 4 Bio Limetten
  • 2 Esslöffel Paprika rosenscharf
  • 1/2 Esslöffel Zucker
  • 30 g Butter
  • 2 leere 0,33er Flaschen
  • g ca. 750Kartoffel mit lila Schale festkochend
  • 3– 4 Zweige frischer Rosmarin
  • 3 Esslöffel Mehl
  • 9 Knoblauchzehen
  • 3 Eigelb
  • 1 Esslöffel Senf mittelscharf
  • 0,5 g Safran
  • 4 Esslöffel Cognac
  • 150 ml Olivenöl
  • 150 ml Sonnenblumenöl
  • 250 g Speisequark
  • 50 ml Mineralwasser
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Zuerst vom Hinterteil des Huhns ausgehend zwischen Haut und Fleisch mit dem Finger entlang fahren, um so beides voneinander zu lösen. Wer sich davor ein wenig ekelt, kann hier auch einfach eine Löffelstiel o.ä nehmen. 2 Limetten in feine dünne Scheiben schneiden und unter der Haut des Hähnchens verteilen. Für die Marinade Butter, 5 EL Olivenöl, Paprika, Salz, Pfeffer und Zucker miteinander vermischen und die beiden Hühner damit einschmieren. Dann die beiden Bierflaschen von hinten in die Hähnchen schieben und in einem Bräter mit der Unterseite nach oben in den auf 170° C vorgeheizten Ofen geben.
  2. In einer Tasse den Cognac leicht für ca. 10 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen und den Safran dazugeben. 5 Knoblauchzehen fein hacken und in der Pfanne vorsichtig kross anrösten. Das Eigelb mit dem Saft von den restlichen 2 Limetten, dem Senf und etwas Pfeffer glatt rühren. Tröpfchenweise 100 ml Olivenöl und das Sonnenblumenöl einrühren. Den Speisequark unterheben und mit etwas Mineralwasser glattrühren. Anschließend noch den Knoblauch und das Safran-Cognac-Gemisch unterheben, mit Salz abschmecken und im Kühlschrank noch ein wenig durchziehen lassen.
  3. Nach ca. 35 min das Huhn umdrehen. Jetzt sollte die Brustseite nach oben zeigen.
  4. Für die Rosmarinkartoffelspalten die Kartoffeln halbieren und die Hälften in Spalten dritteln. In einer Tüte die Kartoffelspalten, grob gehackten Rosmarin, 4 Knoblauchzehen in Scheiben, Mehl und Öl miteinander vermischen. Dann das Gemisch in einer Pfanne leicht anbraten. Die Kartoffeln auf einem Blech verteilen. Dabei sollte man darauf achten, dass die Kartoffeln sich nicht zu sehr überlagern. Das Ganze kommt nun in den Ofen zu den Hühnchen.
  5. Nach ca. 75 min sollte alles fertig sein. Die Kartoffeln noch mit Salz und Pfeffer würzen und schon kann man anrichten !

Rezept-Anmerkungen

Sollten Reste übrigbleiben, kann man auch einfach noch ein paar Kartoffel dazukochen, das Fleisch abzupfen und mit der Mayonnaise zusammen zu einem Kartoffelsalat vermengen. So schmeckt das Essen auch noch am nächsten Tag und ist irgendwie doch wieder was völlig anderes.


Unterstütze happy plate

Buy Me A Coffee