Meat-Ball-II1
Tim von kochblogradio.de hat mich dazu eingeladen, mit ihm gemeinsam in seiner Show zu kochen. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und mich auch gleich dran gemacht, ihm ein leckeres schnelles Rezept mitzubringen. Am besten etwas, was zu Feigensenf passt, den hatte ich nämlich gerade fertig gemacht und dachte mir, das wäre als Mitbringsel sicher eine tolle Sache.
Passend zu Tims Einladung las ich außerdem über Zorras Blogevent „Schweizer Käse Sehnsucht“. Käse passt nämlich bekannterweise super zu Feigensenf, allerdings wollte ich beim Event nicht nur mit einer Scheibe Käse und etwas Feigensenf ankommen.
Irgendwie wollte ich auch noch Fleisch einbringen, das Rezept sollte simpel, aber pfiffig sein und die Aromen sollten alle Hand in Hand gehen, also entschied ich mich für Fleischbällchen, genauer Mini – Frikadellen! Die Kombination aus dem fruchtigen Feigensenf mit Fleisch und der Käsefüllung ist eine super Kombination. Ich hoffe, ihr probiert sie auch mal aus.

Bei der Wahl des Käses fiel meine Entscheidung übrigens auf einen Alpentilsiter. Abgesehen von den herrlichen Aromen passt dieser Käse auch durch sein Schmelzverhalten optimal zum Rezept, da er beim Braten der Mini – Frikadellen nicht zu stark zerfließt.

Meat-Ball-I

 

 

 

 

 

 

Mini - Frikadellen mit Käsefüllung 1

Mini – Frikadellen mit Käsefüllung

Portionen: 4 Portionen
Autor: happy plate
Drucken

Zutaten

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 1 Ei
  • 70 g Schlagsahne
  • 40 g Paniermehl
  • 15 g Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Dijonsenf
  • ½ Bund Petersilie gehackt
  • 1 Teelöffel Thymian gerebelt
  • 100 g Alpentilsiter
  • Feigensenf
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Die Gemüsezwiebel in kleine Würfel schneiden, glasig anschwitzen und den Thymian kurz hinzufügen.
  2. Zum Hackfleisch die glasig geschwitzten Zwiebeln und den Thymian, das Ei, die Schlagsahne, das Paniermehl, das Tomatenmark, den Dijonsenf und die Petersilie hinzugeben und vermengen.
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Tilsiter in kleine Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 1 cm schneiden.
  5. Aus der Hackmasse ebenfalls kleine Würfel formen, die Käsebällchen hineindrücken und die Öffnung mit Hackmasse verschließen.
  6. In der Pfanne die Hackbällchen komplett ausbraten.
  7. Zahnstocher in die Fleischbällchen stecken und mit dem Feigensenf servieren.

 
 
Mit diesem Beitrag nehme ich bei Zorra’s Blogevent „Schweizer Käse Sehnsucht“ teil:
Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)