happy plate’s Obstsalat

Startseite/Salat/happy plate’s Obstsalat

happy plate’s Obstsalat

Wenns draußen warm ist und man außerdem noch Sport treibt, ist ein Ausgleich mit Vitaminen und Mineralien essentiell.

frischer Obstsalat

Na gut, ich esse meinen Obstsalat auch sonst gerne, und auch bei winterlichen Temperaturen. Im Normalfall beachte ich dabei eigentlich auch kein Rezept, sondern nehme mir an Früchten, was bei uns gerade in der Wohnung so rumliegt. Wichtig dabei zu beachten ist, dass man immer zuerst mit der sauersten Frucht beginnt und sich dann nach unten vorarbeitet. Hintergrund ist natürlich der Gewinn der Säure, um, wie z.B. beim Apfel, den Bräunungsprozess aufzuhalten. Dem kann man natürlich auch mit einem Dressing vorbeugen. Für mich gehört zu einem guten Salat immer ein Dressing und da schließe ich Obstsalat nicht aus. Mein Lieblingsdressing für Obstsalat habe ich irgendwann mal morgens bei Jamie Oliver im TV gesehen und auf mich adaptiert und abgewandelt.

frischer Obstsalat

frischer Obstsalat

happy plate's Obstsalat

happy plate’s Obstsalat

Portionen: 6 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 8-10 Zweige Koriander
  • 1/2 Vanillestange
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 70 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Limettensaft
  • 2 Passionfrüchte
  • 1 Ananas
  • 1 Papaya
  • 2 Nektarinen
  • 1 Birne
  • 2 Äpfel
  • 2 Bananen

Anleitungen

  1. Die Vanillestange auskratzen und das Mark mit dem Koriander, dem Honig, dem Zimt und Wasser aufkochen.
  2. Den Koriander aus dem Sud nehmen und den Sud in eine Schüssel geben.
  3. Dann den Koriander auf ein Backblech geben und bei 200 °C für ca. 10-15 Minuten in den Backofen schieben, bis der Koriander schön kross ist.
  4. Den Limettensaft mit in den Sud geben.
  5. Die Passionsfrüchte halbieren und auslöffeln, die Ananas schälen, den Strunk entfernen und die Ananas in kleine Stücke schneiden. Die Papaya halbieren, aushöhlen, von der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden, die Nektarinen in Spalten vom Kern abschneiden und ebenfalls zerkleinern. Die Birnen und Äpfel vierteln, vom Strunk entfernen und in kleine Stücke schneiden, außerdem natürlich auch die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Alle Zutaten nach und nach in den Sud geben.
  6. Den krossen Koriander zerreiben und in den Salat geben.
  7. Alle Zutaten verrühren und nochmal vor dem Servieren für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Mit diesem Rezept nehme ich an Chrissitallys Gewinnspiel Fit for Summer teil:

 

2017-04-23T13:54:15+00:00 7. August 2014|Salat|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Newsletter abonnieren & gratis Ebook erhalten



Werde Teil der happy plate - Community und erhalte einmal wöchentlich die neuesten Rezepte von happy plate. Noch dazu erhälst du gratis mein ebook 10 Tipps zum Kochprofi
Email address