Gebratene Garnelen mit Salsa Verde

//Gebratene Garnelen mit Salsa Verde

Gebratene Garnelen mit Salsa Verde

Für mich ist in Spanien eines meiner absolute Lieblingsgerichte Garnelen mit Salsa Verde, also mit einer grünen Salsa.

Garnelen richtig braten

Garnelen in der PfanneIch hatte euch schon einmal den Trick geteigt, wie man Meeresfrüchte am besten mit Meersalz zubereitet. Das ist hier nicht anders. Erst macht man ein wenig Salz in die Pfanne und brät mittels der Kontaktwärme die Garnelen. Um sie Geschmacklich zu glasieren, bzw. um ihnen noch etwas Aroma zugeben, mache ich trotzdem immer etwas Olivenöl oder Salsa dran. Der Trick mit dem Meersalz ist echt gut und beeindruckt immer wieder jeden der bei der Zubereitung zuschaut. Das Ziel bei dieser Brattechnik ist es eine leichte Kruste, bzw. Röstaromen zu krieieren, aber auf der anderen Seite die Meeresfrüchte nicht zu trocken zu braten. Wenn Garnelen noch leicht roh in der Mitte sind ist es nicht schlimm, so lang ihr darauf achtet, dass sie über eine anständige Qualität, wie Sushi Qualität verfügen, bei der man Garnelen auch roh essen darf.

Eine gute Salsa verde

Salsa ist immer eine Art Sauce. In Spanien ist eine Salsa Verde zu Garnelen ein schon eher klassisches Gericht. Ich würze die Salsa dabei mit Dill und Weißwein. Das passt hervorragend zu frischen Gambas mit gruener Salsa bzw. Salsa VerdeMeeresfrüchten. Dill ist ja ein Kraut, dass genrell gut zu Meerestieren passt. Durch die Mandeln bringe ich nur eine leichte angenehm müßige Note in das Gericht, sondern dicke auch gleichzeitig meine Salsa an. Eine leicht fruchtige Note kommt dann noch durch die grüne Paprika. Was natürlich essentiell für jedes mediterrane Gericht und vor allem für eine selbstgemachte Salsa ist, ist Knoblauch. Knoblauch verpasst dem ganzen eine gewisse Schärfe, ein rundes Aroma und schmeckt einfach geil.

Ich koche gerne mit Salsas. Sie lassen sich schnell und einfach nebenbei zubereiten. Zudem kann man Fisch, aber auch Fleisch leicht in einer Salsa noch mal was braten. Durch den Fettanteil kann die Salsa zumindest ein wenig Hitze ab. Allerdings sollte man aufpassen, dass man das Ganze nicht zu sehr eritzt. Andernfalls verbrennt die Salsa.

Garnelen grillen

Die Garnelen lassen sich auch auf dem Grill zubereiten. Dafür müsstest du dann einfach das Meersalz weglassen. Am besten mariniert man die Garnelen vor dem Grillen schon mit der Salsa. Dann kann das Aroma richtig durch die Garnelen auf dem Grill durchziehen. Den Trick die Garnelen in der Pfanne mit Meersalz zu braten entfällt dann natürlich

Garnelen schoen scharf mit viel Sauce

Bier Pairing: Weizen, Weizen IPA
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Portionen
Drucken

Zutaten

  • 12-20 Garnelen ungeschält
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 15 Stengel Dill
  • 30 g Mandeln
  • 1 rote Chili
  • 110 ml Weißwein
  • 1 grüne Paprika
  • 80 ml Olivenöl
  • 2 Esslöffel Meersalz gestrichen

Anleitungen

  1. Die Knoblauchzehen schälen und in ein hohes Behältnis geben.
  2. Die Mandeln in der Pfanne anrösten
  3. Die Chili kleinschneiden und die Paprika entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Mandeln, den Dill, die Petersilie, den Dill, die Paprika den Weißwein und das Olivenöl in das Behältnis geben und alles zusammen miteinander pürieren.
  5. Mit Salz leicht abschmecken. Es kann ruhig etwas „nüchtern“ sein
  6. Die Salsa Verde kann gerne 1-2 Stunden oder länger im Kühlschrank ziehen
  7. Eine Pfanne mit dem Meersalz erhitzen.
  8. Die Garnelen in die Pfanne geben (und nichts anderes) und von beiden Seiten anbraten. Da kein Öl in der Panne ist, wird es was länger dauern.
  9. Dann etwas SAlsa mit in die Pfanne geben, so dass die Garnelen noch etwas in der Salsa durchziehen.
  10. Anrichten und mit der restlichen Salsa garnieren.
2018-08-07T17:27:09+00:00 12. August 2018|Andere Rezepte|

Auch interessant:

Leave A Comment