Klare Tomatensuppe mit Krebsfleisch-Pumpernickel-Nocken

//Klare Tomatensuppe mit Krebsfleisch-Pumpernickel-Nocken

Klare Tomatensuppe mit Krebsfleisch-Pumpernickel-Nocken

Es gibt eine Suppe, die mich in meiner ganzen kulinarischen Karriere sehr beeindruckt hat: Klare Tomatensuppe.

Klare Tomatensuppe mit Pumpernickel

Was ist klare Tomatensuppe?

Eigentlich ist klare Tomatensuppe ja gar keine Suppe, sondern viel mehr eine Brühe. Bei einer klaren Tomatenbrühe werden Tomaten in Brühe ausgekocht, so dass ihr Aroma schöne in die Suppe übergeht. Dabei erhält die Brühe einen schönen roten Farbton, bleibt aber weiter sehr transparent. Wenn die Suppe dann noch schön durch ein Passiertuch kommt, sieht sie auch schonsehr klar aus.
Damit man die Suppe noch klarer bekommt, wird sie mit etwas Eiweiß geklärt. Eine Suppe mit Eiweiss klären ist ganz einfach. Dafür wird das Eiweiss nur verrührt in die Suppe gegeben, man lässt es sacken und erhitzt die Suppe ganz langsam, so dass das Eiweiss stockt, nach oben geht und dabei weitere Trübstoffe einsammelt.

Suppeneinlage für die Suppe

Eine gute Suppe brauch auch eine gute Suppeneinlage. Für die klare Tomatensuppe habe ich mich für Nocken vom Krebsfleisch mit Pumpernickel entschieden. Klare Tomatensuppe. Das ist ja schon irgendwie ein bisschen was exotisches. Bei den Mengen an Pumpernickel, die man immer in den Supermärkten findet, frage ich mich immer, wenn das denn alles isst. Ich esse Pumpernickel doch sehr selten, kenne auch kaum welche, die Pumpernickel regelmäßig essen. Was eigentlich Schade ist. Das Brot hat einen schönen Ballasstoffanteil und schmeckt ehrlich gesagt nicht schlecht. Daher habe ich das Brot auch für meine Nocken benutzt. Gemeinsam mit den Krebs schmecken die Nocken so so nämlich echt gut.

Das passende Beer Pairing zu meiner klaren Tomatensuppe

Als Bier gab es passend ein Cumeo Pale Ale, dass schon ein wenig dunkler gebraut wurde, so dass die Röstaromen hervorragend zu den Nocken passen, das leicht fruchtige Aroma passend zu der Tomate und en Garnelen stand und die leichte fruchtige Pfeffernote das ganze nochmal so richtig abrundet.
Die Suppe war übrigens auch Teil meines Weihnachtsmenüs mit selbstgebrauten Bieren.

Klare Tomatgensuppe mit Krebsfleisch-Pumpernickel-Nocken

Bier Pairing: Pale Ale
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 6 Portionen
Drucken

Zutaten

Klare Tomatensuppe

  • 800 g Tomaten
  • 1 Liter Gemüsefond
  • 1 Möhre
  • 1/4 Selleriekopf
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 1 Esslöffel Vodka
  • 3 Eiweiß

Pumpernickel-Krebsfleisch-Nocken

  • 150 g Krebsfleisch
  • 1,5 Scheiben Pumpernickel
  • 2 Eigelb
  • 1 Esslöffel Petersilie gehackt
  • 1 Chili
  • 1 Teelöffel Garam Massala
  • 1 Teelöffel 5-Gewürzmischung

Anleitungen

Klare Tomatensuppe

  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Tomaten auf der Unterseite in der Haute mit einem Kreuz einritzen und ins Wasser geben.
  3. Sobald sich die Haut schält die Tomaten in Eiswasser geben und die Haut schälen.
  4. Die Tomaten vom Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
  5. DIe Möhren, den Sellerie und die Gemüsewürfel in kleine Würfel schneiden.
  6. Den Gemüsefond mit den gewürfelten Tomaten, den geschälten Tomaten und dem Gemüse vorsichtig aufkochen und ca. 1 Stunde siedend ziehen lassen.
  7. Die Suppe durch ein Passiertuch geben.
  8. Den Vodka hinzu geben.
  9. Wenn die Suppe abgekühlt ist, die 3 Eiweiße miteinander verrühren und in die Suppe geben.
  10. Ca. 30 Minuten warten bis das Eiweiß am Boden des Topfes angekommen ist.
  11. Auf niedrigster Stufe die Suppe langsam erwärmen. Dabei steigt nach und nach das Eiweiß mit den Trübstoffen rauf. Wichtig: Nicht mehr umrühren.
  12. Abschmecken.

Pumpernickel-Krebsfleisch-Nocken

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Den Pumpernickel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne rösten.
  3. In einen hohen Behälter alle Zutaten geben und mit einem Pürierstab pürieren.
  4. Mit 2 Löffel Nocken ausstechen und auf ein Backblech gaben.
  5. Für 10 Minuten in den Ofen geben.
  6. Die Suppe servieren
  7. Die Suppe aufkochen.
  8. In eine Schüssel 3 Nocken geben und mit der Suppe aufgießen.

2018-03-15T15:06:00+00:00 18. März 2018|Suppe|

Auch interessant:

5 Comments

  1. Kevin Buch 18. März 2018 at 12:11 - Reply

    WOW, hab ich ja noch nie gehört die Kombi. Muss ich wirklich mal ausprobieren 😉

  2. Michaela Hoechst-Lühr 19. März 2018 at 08:37 - Reply

    Das hört sich nach einer richtig guten und leckeren Kombination an!

  3. happy plate 24. März 2018 at 11:13 - Reply

    Da bin ich gepannt, was du sagst! Die Suppe begeistert mich immer wieder! 🙂

Leave A Comment

Exklusives GRATIS Ebook


Erhalte einmal wöchentlich alle Neuigkeitenvon happy plate.
Alle Abonnenten erhalten dazu noch das gratis ebook "10 Tipps zum Kochprofi".
Trage in das Feld einfach deine E-Mail-Adresse ein und es geht los.
E-Mail-Adresse