Zweifelsohne denkt man als Mann bei brasilianischer Küche als erstes an die Rinderfarm von Giovanne Elber. Zum Glück ist das nicht alles, was dieses Land kulinarisch zu bieten hat. Als ich auf dem Blog Dinner um Acht von einem Blog Event über brasilianische Küche gelesen habe, war ich zunächst unschlüssig, ob es überhaupt eine typische brasilianische Fast Food Delikatesse gibt.


Cook it with Samba!

Ich begab mich also sogleich auf eine kulinarische Reise durch Brasilien mit Hilfe zahlreicher Blogs, Rezeptseiten und Wikipedia. Schliesslich entdeckte ich eine Website, auf der Empadinhas als typisch brasilianisches Streetfood angepriesen werden. Diese sind mir noch sehr gut in Form von mit Thunfisch gefüllten Empanadas aus meiner Lehre in einer spanischen Küche bekannt.

Den Teig in der Form verteilen

Den Teig in der Form verteilen

Nur womit füllt man Empadinhas? Klassisch wohl mit Hähnchen und Palmherzen. Nachdem ich so viel über die Einflüsse der Portugiesen und Afrikaner, über Garnelen, Rindfleisch, Bohnen und Kräuter gelesen habe, fand ich diese traditionelle Füllung allerdings ein bisschen zu lasch. Schliesslich geht es mir ja darum, Fastfood „aufzutunen“ und gerade Garnelen sind das, was die Fischer in Brasilien besonders oft und gerne mit zurück in die Häfen bringen. Ich entschied mich also dafür, die ganzen Eindrücke, die ich von dem Land gesammelt habe, in einem Gericht zusammenzubringen. Das richtige Mundfeeling dafür hatte ich nach meinem Besuch in der allemal.
Man kann sich richtig vorstellen, wie eine brasilianische Mutter auf dem Markt all diese Zutaten einkauft, um ihrer Familie die Snacks zu einem Fussballspiel der Seleção servieren zu können. Oder wie die Menschenmassen die Empadinhas während des Karnevals genießen.

Empadinhas brasileiras com Salsa clássico

Empadinhas brasileiras com Salsa clássico

Empadinhas brasileiras com Salsa clássico

Portionen: 12 Stück
Drucken

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 330 g Butter
  • 6 Eier
  • 2 Messerspitzen Backpulver
  • 200 g schwarze Bohnen
  • 100 ml passierte Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 0,5 Teelöffel Kreuzkümmel gemahlen
  • 200 g Garnelen geschält
  • 2 Stängel Frühlingszwiebel
  • 2 Chilischoten
  • 100 g Basmatireis
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Limette
  • 8 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Anleitungen

  1. Für den Teig das Mehl, die Butter, 3 Volleier, 1 Eigelb, das Backpulver, 4 Esslöffel Wasser und etwas Salz miteinander zu einem Teig verrühren. Den fertigen Teig vorerst zur Seite stellen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Den Basmatireis waschen. Den Reis mit 150 ml Kokosmilch, 100 ml Wasser und einer Prise Salz ca. 5 min kochen lassen. Dann den Reis zur Seite stellen und ziehen lassen, bis die komplette Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde.
  4. 1 Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Dann den Kreuzkümmel hinzugeben und, nachdem dieser kurz mit angebraten wurde, die Bohnen und passierten Tomaten hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wenn die Flüssigkeit einreduziert ist, die Masse in ein Behältnis geben und mit den Stabmixer pürieren.
  5. Die Garnelen grob hacken, den Koriander und eine Chilischote fein hacken und die Frühlingszwiebel in feiner Streifen schneiden. Die Garnelen scharf in etwas pflanzlichem Öl anbraten und Frühlingszwiebel, Koriander und die Chili hinzugeben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchschwenken.
  6. Nun sind die drei Komponenten der Füllung fertig: der aromatisierte Kokosreis, das schwarze Bohnenmousse und die Garnelen. Alles in eine Schüssel geben und miteinander zur Füllmasse vermengen.
  7. Nun den Teig in einer Muffinform auslegen und mit der Füllmasse randvoll füllen. Kleine runde Deckel mit dem Restteig formen, auflegen und andrücken. Mit dem restlichen Eigelb die Empadinhas bestreichen.
  8. Die Empadinhas für 20 min in den Ofen geben.
  9. Währenddessen für die Salsa die Petersilie hacken, die zweite Chilischote mit dem Knoblauch ebenfalls fein hacken und mit dem Saft der Limette vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schließlich noch das Öl hinzufügen und alles miteinander verühren.
  10. Wenn die Empadinhas goldbraun sind, können sie aus dem Ofen genommen und mit der Salsa serviert werden.
Empadinhas brasileiras com Salsa clássico