Alkoholfreier Biercocktail mit Weissbier, Minzen, Limette und HolunderblütensirupEs gab mal wieder einen Aufruf zu einem Blogevent vom Blog Amor & Kartoffelsack, dem ich gerne folge. Diesmal geht es darum, erfrischende Sommergetränke mit möglichst wenig Zucker und ohne Alkohol vorzustellen.
Da fällt Bier ja eigentlich schon mal flach, aber…

ein alkohlfreier Biercocktail geht immer

alkohlfreier Biercocktail mit Weissbier, Minzen, Limette und HolunderblüteWie viele ja wissen, die mir via Instagram folgen, laufe ich sehr gerne. Da bietet es sich an, dass man öfter auch mal ein alkoholfreies Weißbier trinkt, denn das hat ja den Vorteil, dass es relativ isoton ist. Nach dem Laufen finde ich das schon ab und zu mal ziemlich erfrischend, immer kann ich es aber auch nicht trinken. Ein alkoholfreies Weizen ist außerdem auch nicht so lecker wie eins mit Alkohol.
Was man aber machen kann, um das Bier ein bisschen aufzupimpen, wäre z.B. ein alkoholfreier Biercocktail. Weizen Hugo ein alkoholfreier CocktailSicher kennt ihr alle Hugo. Das ist das, was die Mädels im Sommer gerne trinken. Die erfrischende Variante für bierliebhabende Sportler wäre ein alkoholfreier Weißbierhugo. Der lässt sich wirklich unglaublich gut trinken. Dabei ist das Ganze eine einfache Mischung aus Holunderblütensirup, Minze und Limette.

Alkoholfreier Biercocktail mit Weissbier, Minzen, Limette und Holunderblütensirup

Alkoholfreier Weissbier Hugo

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Portionen: 4 Gläser
Kalorien: 83 kcal
Drucken

Zutaten

  • Eiswürfel
  • 4 cl Limettensaft
  • 4 cl Holunderblütensirup
  • 0,5 l Weizenbier alkoholfrei
  • 2-3 Zweige Minze

Anleitungen

  1. Eiswürfel in die Gläser füllen.
  2. Limettensaft und Holunderblütensaft auf die Gläser verteilen und mit einem Barlöffel verrühren.
  3. Mit Weizenbier auffüllen.
  4. Mit Minze und Limettenscheiben dekorieren.

Mit diesem Beitrag mache ich gerne bei Sonja’s Event Refreshing Summer

http://www.amor-und-kartoffelsack.de/2016/06/refreshing-summer-blogevent.html

 

Zum Abschluss noch ein kleiner Tipp: Ihr könnt das Ganze natürlich auch mit einem „normalen“ Weißbier machen!