Rezepte, Zutaten
Kommentare 13

Pastrami aus dem Slowcooker



Pastrami in ScheibenIch stehe ja sowas von auf Pastrami. Es gibt f├╝r mich fast keinen besseren Belag eines Sandwiches als Pastrami. So h├Ąufig wie ich das schon gegessen habe, eigentlich eine Schmach, dass ich es noch nie selber gemacht habe. Ein Grund ist allerdings u.a., dass ich keinen Smoker besitze. Aber wof├╝r gibt’s denn Liquid Smoke?

 

Was ist Pastrami?

Stu╠łck Pastrami aus dem SlowcookerAls Pastrami bezeichnet man gep├Âkeltes und dann ger├Ąuchertes Fleisch, das mit einer w├╝rzigen Kruste umgeben ist. Klingt geil, oder? Solltest du es noch nie probiert haben, ist sp├Ątestens jetzt der Moment, in dem ich erwarte, dass du sofort losziehst und dir ohne den Artikel hier weiterzulesen, die Zutaten besorgst oder dir fertiges Pastrami holst(dies allerdings nur, um es wenigstens mal probiert zu haben!).
F├╝r Pastrami eignet sich eigentlich so gut wie jedes Fleisch. Bei seiner urspr├╝nglichen Entstehung (es stammt wohl aus dem Jiddischen) wurde Hammelfleisch benutzt. Heutzutage kriegt man es haupts├Ąchlich vom Rind. Meistens wird Rinderbrust benutzt, aber auch Teile wie Schulter, Tafelpsitz, etc. finden ihren Weg zu dieser Spezialit├Ąt. Hauptsache, das Fleisch ist am Ende sch├Ân rot und gut haltbar. Es l├Ąsst sich also schon erahnen, dass man Pastrami fr├╝her zur l├Ąngeren Haltbarmachung des Fleischs benutzt hat.

Wie habe ich es zubereitet?

Pastrami von obenIch wollte unbedingt mal wieder den Slowcooker benutzen, der verstaubt ja sonst nur. Au├čerdem muss man ja nicht alles vakuumieren und in mein geliebtes Sous – Vide – Ger├Ąt schmei├čen. In den USA hat eigentlich jeder einen Slowcooker zu Hause. Das kann sich in Deutschland meiner Meinung nach auch gerne ├Ąndern. Bei meiner Recherche im Internet kommmt man zu diesem Thema nicht an dem Blog K├╝chenlatein von Ulrike vorbei. Ulrike hat ein wahnsinniges Know-How, wenn es um Slowcooker geht. Gl├╝cklicherweise hat sie auch ein Rezept f├╝r Pastrami im Slowcooker .
Das Rezept hat sich am besten mit meinen Recherchen durch gef├╝hlte 100 Rezepte gedeckt. Ich habe es nat├╝rlich trotzdem leicht abgewandelt, da es nach meinen Geschmack ruhig etwas anders schmecken sollte. Zudem habe ich meine Rinderbrust selber gep├Âkelt.

Den Sud aus dem Slowcooker kann man ├╝brigens super als Basis f├╝r Zwiebelsuppe benutzen.

Pastrami aus dem Slow Cooker von oben
Pastrami aus dem Slow Cooker
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
6 - 8 Portionen 5 Tage
Kochzeit Wartezeit
8,75 Stunden 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
6 - 8 Portionen 5 Tage
Kochzeit Wartezeit
8,75 Stunden 2 Stunden
Pastrami aus dem Slow Cooker von oben
Pastrami aus dem Slow Cooker
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
6 - 8 Portionen 5 Tage
Kochzeit Wartezeit
8,75 Stunden 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
6 - 8 Portionen 5 Tage
Kochzeit Wartezeit
8,75 Stunden 2 Stunden
Zutaten
P├Âkeln
  • 3 l Wasser
  • 400 g Meersalz
  • 75 g P├Âkelsalz
  • 200 g Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 Teel├Âffel Senfsamen wei├č
  • 1 Teel├Âffel Koriandersamen
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1,5 - 1,6 kg Rinderbrust
Garen im Slowcooker
  • 1 Gem├╝sezwiebel
  • 2 Pimentk├Ârner
  • 1 Lorbeerblatt
Rub
  • 1 Teel├Âffel Paprikapulver edels├╝ss
  • 1 Teel├Âffel Cayennepfeffer
  • 1 Teel├Âffel Koriandersamen
  • 3 Nelken
  • 1 Essl├Âffel Liquid Smoke
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
P├Âkeln
  1. F├╝r das P├Âkeln alle Zutaten bis auf die Rinderbrust aufkochen und wieder abk├╝hlen lassen.
  2. Die Rinderbrust quer halbieren und in den Sud legen.
  3. Das Ganze f├╝r ca. 5 Tage in den K├╝hlschrank legen und t├Ąglich wenden.
Garen im Slowcooker
  1. F├╝r das Garen im Slowcooker, die Rinderbrust trockentupfen.
  2. In den Slowcooker das Wasser, den Piment ,die Lorbeerbl├Ątter und die gep├Âkelte Rinderbrust geben.
  3. Auf Stufe Low f├╝r 8 Stunden garen.
Fertiggaren
  1. Das Fleisch f├╝r ca. 1 Stunde abk├╝hlen.
  2. Im M├Ârser alle Zutaten f├╝r das Rub gut vermengen und die beiden St├╝cke Rinderbrust damit einschmieren.
  3. Im 175 ┬░C vorgeiztem Ofen f├╝r 45 Minuten fertiggaren.
  4. Vor dem ersten Anschnitt nochmals f├╝r eine Stunde runterk├╝hlen. Danach d├╝nne Scheiben abschneiden.
Zubeh├Âr (Affiliate Link)

Das k├Ânnte dir auch gefallen:

13 Kommentare

    • Deine Pastrami – Rezepte sind echt der Wahnsinn. ­čÖé Nachdem ich jetzt eine Woche zu jeder Mahlzeit Pastrami hatte, ist wieder f├╝r 2 Monate Pause damit ­čśë

    • Bj├Ârn Buresch

      Nicht mit dem gleichen Ergebnis auf jeden Fall. Du hast ja keine Temperaturkontrolle und ein Herd funktioniert ja meistens nach dem hitzestoss Prinzip , so dass du die Temperatur nicht gleichm├Ą├čig halten kannst. Es gibt aber ├Ąhnliche Ergebnisse aus dem Ofen.

    • Karin Goebelsmann

      danke f├╝r die Antwort. Meine T├Âpfe (alte AMC) und mein Ceranfeld sind auf Stufe 1 sehr konstant. Von daher w├Ąre das vielleicht mal einen Versuch wert. Was meinst du denn, wie lange das auf dem Herd dann ben├Âtigt? Auch so lange?

      • Das h├Ąngt von der Temperatur ab, die dein Topf im Inneren hat. Der Slowcooker erhitzt auf LOW so etwa bei 75 – 80 ┬░C. Wenn dein Herd das auch so schafft, dann genau so lange, sonst eben schneller.

  1. Thorsten sagt

    wieso muss ich die Brust trocken tupfen um dann Wasser dr├╝ber zu giessen ?
    und wieviel Wasser ?

    • Hi Thorsten,

      berechtigter Einwand. Damit du die P├Âkelfl├╝ssigkeit aussen etwas abmachst. Du brauchst daf├╝r ca. 1 Liter Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *