Indonesisches Bulgur- Pilaw mit Garnelenbällchen und Sambal Oelek 2
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Indonesisches Bulgur - Pilaw mit Garnelenbällchen

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 120 g gekochte und geschälte Garnelen
  • 120 g Filet vom Red Snapper
  • 1 Limette
  • ca. 15 Stiele Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 2 Esslöffel Speisestärke
  • 1 Esslöffel Austernsauce
  • 1 Teelöffel Szechuanpfeffer
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 3 Knoblauchzehen
  • ca. 10 g frischer Ingwer geschält
  • ca. 5 g Galgant geschält
  • 5 Stiele Zitronengras
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 250 g Bulgur grob
  • ca. 10 Stiele Minze
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 400 g Mais
  • 1 Bund Fühlingszwiebel
  • 60 g Erdnüsse
  • 5 rote Chili Schoten
  • Meersalz
  • Öl zum Frittieren

Anleitungen

  1. Die Garnelen und den Red Snapper in kleine Stücke schneiden und in einen Behälter geben (Wer hat kann auch seine Küchenmanschine benutzen)
  2. Den Saft einer halben Limette, den Koriander die Knoblauchzehen, 1 Fühlingszwiebel vom Bund, ein Ei, die Speisestärke, die Austernsauce und den Szechuanpfeffer, so wie etwas Meersalz mit in den Behälter geben und alle Zutaten pürieren, so dass eine Masse daraus entsteht.
  3. Die Masse abdecken und für 20 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Die Brühe vorsichtig erwärmen. (Vorsicht: Nicht kochen)
  5. 3 Knoblauchzehen, den Ingwer und den Galgant fein hacken und im Olivenöl in einem Topf anbraten.
  6. Den Bulgur hinzufügen und kurz mitanbraten.
  7. Die Brühe aufschütten und aufkochen lassen.
  8. Das Zitronengras mit dem Messerdrücken stark anpressen und mit in den Sud geben.
  9. Sobald die Brühe aufgekocht hat, einen Deckel drauf und auf niedriger Hitze ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  10. In der Zwischenzeit 5 rote Chilis grob hacken und im Mörser mit einer Prise Meersalz fein pürieren. Wer sein Sambal Oelek nicht zu scharf möchte, kann vorher das Kerngehäuse rausnehmen.
  11. Den Saft einer halben Limette unterrühren und eventuell mit Salz abschmecken. Das Sambal Oelek hält im Luftdichten Glas ca. 1,5 Wochen im Kühlschrank.
  12. Öl im Topf heiß werden lassen.
  13. Aus der Garnelenmasse 12 kleine Bällchen mit bemehlten Händen formen und diese ca. 6 Minuten frittieren.
  14. Die Minze und die Petersilie hacken. Die restlichen Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden
  15. Die Erdnüsse grob hacken und in einer Pfanne leicht rösten
  16. Aus dem Bulgur das Zitronengras nehmen und den Mais, die Kräuter und die Frühlingszwiebel hinzufügen und noch mal 3 Minuten ziehen lassen.
  17. Jeweils Garnelenbällchen aufspiessen, das Bulgur - Pilaw in Schüssel füllen, mit den Erdnüssen bestreuen und mit dem Sambal Oelek servieren.