Drucken

Selbstgebrautes Kellerbier

Stammwürze 11,9%

Gebraut mit Speidels Braumeister 20 Plus

Portionen 20 Liter

Zutaten

Malz

  • 3800 g Best Red X MAlz
  • 600 g Pilsener Malz
  • 180 g Cara Red
  • 200 g Melanoidinmalz

Hopfen

  • 36 g Hallertauer Mittelfrüh
  • 13 g Magnum US
  • 40 g Nelson Sauvin

Hefe

  • 2 Päckchen Mangrove Jacks M84 - Bohemian Lager

Zucker/Speise

  • Mit Speise gebraut

Anleitungen

Maische

  1. Die Schüttung einmaischen in 18 Liter Wasser.
  2. Aufheizen auf 52 °C. 15 Minuten Rast.
  3. Aufheizen auf 63 °C. 20 Minuten Rast.
  4. Aufheizen auf 67 °C. 40 Minuten Rast.
  5. Aufheizen auf 78°C. 10 Minuten Rast.
  6. Abmaischen wenn Jod normal.
  7. Den Malzkrob anheben.
  8. Nachguss mit 7 Liter Wasser.
  9. Alles läutern.

Würze kochen

  1. Die Würze 60 Minuten kochen lassen. Von Anfang an den Saazer zugeben.
  2. 30 Minuten vor Ende den Cascade hinzufügen.
  3. 10 Minuten vor Ende 7 g Citra hinzugeben
  4. Einen Whirlpool machen, um den Hopfen zu sammeln.
  5. Das Bier ablaufen lassen und runterkühlen.
  6. Von der Würze ca. 1,9l abnehmen und diese in den Kühlschrank stellen.

Gärung

  1. Die Hefe nach Packungsanweisung aktivieren
  2. Die Hefe hinzufügen.
  3. Bei 10 °C 14 Tage gären lassen
  4. Nach der Hauptgärung (ca. 10 Tage) mit 30 g Citra (1,5g/Liter) das Bier kaltstopfen.
  5. Bei 14 °C weitere 10 Tage gären lassen
  6. 1 Tag auf Raumtemperatur gären lassen (Diacetyl-Rast)
  7. 48 Stunden auf 0° bringen (Cold Crash)

Abfüllung

  1. Das gegorenen Jungbier mit der Speise abfüllen & in Flaschen abfüllen.
  2. Das Bier für 14 Tage bei Raumtemperatur karbonisieren lassen.
  3. Das Bier bei ca. 1-3 °C in den Kühlschrank geben und dort vor dem Verzehr lagern.