Hauptgericht, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Gegrillte Lammsate mit Erdnussdip


happy plate Werbung logo

 Lammsate auf dem Cobb GrillIch freu mich jedes Jahr darauf, wenn der Schnee schmilzt und man endlich wieder grillen kann. Grillen ist für mich gleichbedeutend mit gemeinschaftlich & entspannt genießen, denn im Normalfall ist alles schon vorbereitet, wenn man den Grill anwirft.

Und dieses Jahr habe ich noch einen ganz besonderen Grund mehr, mich zu freuen. Ich habe nämlich den Cobb Premier Gas Grill von Cobb Grill zum Testen erhalten.
Erdnusssauce mit Lammsate vom Cobb GrillBei dem Cobb Premier Gas Grill handelt es sich wie der Name schon sagt um einen Gas-Grill. Das Prinzip dieses Grills beruht darauf, nicht viel Hitze nach außen abzugeben und ohne große Flamme eine möglichst gute Wärmeverteilung auf das Gargut zu geben.
Der Hintergrund des Grills ist, dass dieser Mechanismus aus einem Projekt in Südafrika stammt, wo nach einer Feuerstelle geforscht wurde, die die Gefahr von Hüttenbrand reduzieren solle.
Das Tolle für mich ist, dass ich mit der praktischen Tragetasche meinen Cobb Premier Gas Grill überall hin mitnehmen kann. Gerade für Stadtmenschen sehr praktisch, da die Wohnungen in denen das Grillen auf dem Balkon erlaubt ist, immer geringer werden. Also nehme ich mir eben meinen Grill einfach mit in den nächsten Park oder an die Isar. Wo geht ihr denn immer so grillen?

Lammsate in Buttermilch mariniert mit SojasaucePassend zu den kommenden Osterfeiertagen habe ich mir auch ein praktisches Grillrezept ausgedacht. Inspiriert durch meine Reise letztes Jahr nach Bali und der Hoffnung auf schönes Wetter an den Osterfeiertagen, habe ich euch eine leckere Portion Lammsate mit einem absolut tollen Erdnussdip mitgebracht. Auf Bali gibt’s diese immer mit Hähnchen oder Ziege an den einzenen Streetfood – Ständen. Das Lamm ist aber auch sehr einfach und schnell gemacht. Also gibt es eine Variante als Lammsate.

Rezept drucken
Gegrillte Lammsate mit Erdnussdip
Erdnusssauce mit Lammsate vom Cobb Grill
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Menüfolge Main Dish
Küche Arabisch
Rezepte Hauptgericht
Portionen
Portionen
Zutaten
Erdnussdip
  • 75 g Erdnüsse
  • 1 Schalotte
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 g Kumin
  • 2 g Koriandersamen
  • 25 g brauner Zucker
  • 15 ml Limettensaft
  • 1 Chili klein
Lammsate
  • 600 g Lammfilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Sternanis
  • 2 Stiele Zitronengras
  • 100 ml Buttermilch
  • 30 ml Sojasauce
  • 1 Messerspitze Kumin gemahlen
Menüfolge Main Dish
Küche Arabisch
Rezepte Hauptgericht
Portionen
Portionen
Zutaten
Erdnussdip
  • 75 g Erdnüsse
  • 1 Schalotte
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 g Kumin
  • 2 g Koriandersamen
  • 25 g brauner Zucker
  • 15 ml Limettensaft
  • 1 Chili klein
Lammsate
  • 600 g Lammfilet
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Sternanis
  • 2 Stiele Zitronengras
  • 100 ml Buttermilch
  • 30 ml Sojasauce
  • 1 Messerspitze Kumin gemahlen
Erdnusssauce mit Lammsate vom Cobb Grill
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
Dip
  1. Für den Dip zuerst die Erdnüsse einer Pfanne goldbraun rösten.
  2. Den Kumin und die Koriandersamen nun auch in der Pfanne anrösten und im Mörser feinmörsern.
  3. Die Schalotten grob in Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Mit Kokosmilch ablöschen.
  4. Alle anderen Zutaten hinzugeben und 2 Minuten leicht köcheln lassen, bis sich alle Zutaten gelöst haben.
  5. In einen hohen Behälter geben und mit den Erdnüssen pürieren.
  6. Mit Salz abschmecken.
  7. Vor dem Servieren mindestens eine Stunde ziehen lassen.
Lammsate
  1. Das Lammfilet in Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 2,5 cm schneiden.
  2. Den Sternanins mörsern.
  3. Den Zitronengras in feine Streifen schneiden.
  4. In einer Schüssel alle Zutaten gut verrühren und vermengen.
  5. Das Lammfilet hinzugeben.
  6. Alles in einen verschließbaren Beutel geben und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  7. Das Lammfilet abtupfen.
  8. Das Lammfilet gleichmäßig auf ca. 12 Spieße verteilen.
  9. Den Cobb Premiere Gas Grill voll aufdrehen und das Bratenrost auflegen.
  10. Den Spießen von jeder Seite eine leichte Bräune geben und ausschalten.
  11. Mit Deckel drauf noch 5 Minuten ziehen lassen.
  12. 3 Spieße pro Portion servieren.
Affiliate Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *