Leckere Süßigkeiten zu zaubern ist eine Kunst, die nicht jedem liegt. So sehr mir das Herzhafte liegt, macht mir das Süße Mühe. Zum Glück ist das nicht bei jedem so. Ich fragte Christin von Chrissitally’s Cupcakefactory, ob sie meinen Blog mit einer kleinen Leckerei aus ihrem Repertoire unterstützen wollte. Christin sagte freundlicherweise sofort ja, schrieb einen Gastbeitrag und teilt mit euch ihre tolle Apple-Crumble Torte:

Hallihallöchen!

Apple-Crumble Torte © Chrissitally´s CupcakefactoryIch freue mich sehr, dass ich dieser wundervollen kleinen Seite heute mal einen Besuch abstatten darf. Wer ich bin? Also mein Name ist Christin, und das Gesicht hinter Chrissitally’s Cupcakefactory, meinem Blog, den ich mit viel Hingabe und Liebe pflege. Ich liebe es, süße und hin und wieder auch herzhafte Kleinigkeiten zu backen und die Rezepte dann mit der Welt zu teilen. Darum habe ich mich wirklich sehr darüber gefreut, als Björn mich gefragt hatte, ob ich denn nicht mal eine kleine Leckerei für seinen Blog kreieren würde und natürlich habe ich ihm sofort zugesagt.
Außerdem sollte ich vielleicht erwähnen, dass dies hier sozusagen eine kleine Premiere für mich ist, da ich heute meinen allerersten Gastbeitrag präsentiere. Und natürlich hoffe ich, trotz meiner Grünohrigkeit, dem ein oder anderen mit meinem Törtchen das Wasser im Munde zusammenlaufen zu lassen ^^.

Apple-Crumble Torte © Chrissitally´s Cupcakefactory

Apple-Crumble Torte © Chrissitally´s Cupcakefactory


Das Rezept, welches ich euch heute zeigen möchte, ist ein ganz besonderes Rezept. Es war wohl der erste Kuchen überhaupt, den ich je gebacken habe, da er schon seit ich klein bin ein Dauerbrenner in unserer Familie ist. Und dieses Wochenende, als wir Spontanbesuch von Verwandten bekamen, war es wieder an der Zeit Äpfel zu schnippeln, den Ofen anzuschmeißen und diese unglaublich tolle Apple-Crumble Torte zu backen, welche ich, zumindest in der Theorie, nun mit euch teilen werde ☺


Rezept für den Teig

Zutaten:

    Apple-Crumble Torte © Chrissitally´s Cupcakefactory

    • 300g Mehl
    • 150g Zucker
    • 150g Butter
    • 1 Ei
    • 7,5g Backpulver
        Rezept für die Füllung

        Zutaten:

        • 3-4 Äpfel
        • 1 ½ Päckchen Vanillezucker
        • 1 Teelöffel Zimt
        • 30g Mandelsplitter


        • Zubereitung:

          1. Ofen auf 180°C vorheizen.
          2. Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben, mit dem Handrührgerät (Knethaken) verrühren. Den Teig zu einer Kugel rollen und ca. 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
          3. Apple-Crumble Torte © Chrissitally´s Cupcakefactory

          4. Währenddessen die Äpfel in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Vanillezucker und dem Zimt in einer Schüssel vermischen. Außerdem eine 16cm Springform fetten und melieren, damit sich der Kuchen später gut aus der Form lösen lässt.
          5. Nehmt nun 2/3 des Teiges und rollt ihn kreisförmig und ca. 1 cm dick mit einem Nudelholz aus. So könnt ihr in dann ganz einfach, als Boden, in die Springform setzen. Bedeckt auch die Ränder der Springform und drückt alles gut fest. Nun gebt ihr eure Apfelmischung in die Form und streut den übrigen Teig sowie die Mandelsplitter einfach in kleinen Klümpchen darüber.
          6. Alles für ca. 30-35 Minuten in den Ofen stellen, bis die Torte an der Oberseite goldbraun wird und die Mandeln eine Röstung bekommen.

          So das wars tatsächlich schon! Wie ihr also seht, ist das Rezept super einfach und mit wenigen Handgriffen gemacht. Außerdem, finde ich, schmeckt es einfach 1000-mal besser als gekaufter Kuchen und macht doch auch optisch keine schlechte Figur, oder? 😉