Rezepte, Snack
Kommentare 6

Lachs – Lauch – Flammkuchen



Foto 01.11.15, 19 45 53Schon zu Studienzeiten, wenn es mal schnell gehen sollte, war es immer ein Klassiker, einen fertigen Hefeteig fix zu belegen und diesen dann als Blechpfannkuchen mit ein paar Freunden zu teilen. Man denkt da natürlich gerne an die studentischen Vorglühabende zurück, die durch einen solchen kleinen Snack nochmal aufgewertet wurden.

Wie man einen schönen Flammkuchenteig und klassischen Flammkuchen macht, habe ich euch ja schon hier Flammkuchen gezeigt. Nun also die Variante für „Faule“ und alle, die auf die Schnelle was zu essen haben wollen oder einfach im Zuge einer Party nicht ganz so viel Zeit in die Vorbereitung stecken können.IMG_2246
Die Version aus Lachs und Lauch ist zudem noch ohne Fleisch, so können immerhin Pescetarier, also Vegetarier, die Fleisch ablehnen, aber Fisch essen, in den Genuss des Lachs-Lauch-Flammkuchens kommen.
Vom Handling her ist man mit dem Rezept relativ schnell fertig und kann, bei vorbereitetem Wasser und vorgeheiztem Ofen (getreu dem Motto „ich habe da mal was vorbereitet“) den Flammkuchen nach nur ca. 30 Minuten genießen.

IMG_2247Die Kombination von Lauch und Lachs geht natürlich immer und da beides auch eigentlich durchgehend erhältlich ist, kann dieses Gericht perfekt zu jeder Jahreszeit zubereitet werden. Was das Rezept auch super macht: Sollte es Reste geben, kann man diese einfach am nächsten Tag oder später kalt essen. Denn Lachs-Lauch-Flammkuchen geht schließlich immer 🙂

Wer mehr Zeit und Lust hat, sollte den Flammkuchen aber trotzdem unbedingt mit einem selbstgemachten Flammkuchenteig probieren. Das schmeckt auf jeden Fall noch mal ein bisschen besser.

Lachs Tarte
Lachs - Lauch - Flammkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Lachs Tarte
Lachs - Lauch - Flammkuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 1 Lauchstange
  • 250 g Schmand
  • 1 Limette
  • 1 Messerspitze Muskatnuss
  • 100 g geriebener Edamer
  • 1 Packung fertiger Hefeteig
  • 150 g geräuchter Lachs
  • Salz, Pfeffer
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen und einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  2. Den Lauch in Streifen schneiden im Waschbecken säubern.
  3. Im kochenden Wasser kurz blanchieren und im eiskalten Wasser abschrecken.
  4. Den Schmand, den Saft der Limette, die Muskatnuss und den Edamer vermengen.
  5. Den Teig ausrollen.
  6. Den Schmand auf dem Teig verteilen.
  7. Darüber den Lauch und den geräucherten Lachs geben.
  8. Ca. 15 Minuten ausbacken.

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

    • happy plate

      Wobei ich wirklich meist morgens schnell noch nen Teig knete, aber was soll man machen, wenn man whrend der Arbeit Lust auf sowas bekommt und später noch zum Sport will, etc. So schlecht war es aber echt nicht. Ich weiß allerdings lieber, was ich da esse 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *